+
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) mit Christian Schmidt (CSU), Bundesminister für Landwirtschaft.

Hilfe bei der Selbstverteidigung

CSU-Minister: Nordirak muss unterstützt werden

München – Aus der CSU kommt Rückendeckung für den Kurs von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), die irakische Armee im Nordirak mit Rüstungslieferungen zu stabilisieren.

„Die Selbstverteidigung muss unterstützt werden. Wir können nicht zulassen, dass Menschen wegen ihres Glaubens erniedrigt und ermordet werden“, sagte Bundesminister Christian Schmidt (CSU) dem Münchner Merkur (Mittwochsausgabe). „Die Menschen brauchen nicht nur Wasser und Nahrung, sondern auch Mittel, um sich zu schützen.“

Schmidt führt den Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) innerhalb der CSU. Die Not im Nordirak, wo der „Untergang ganzer Volks- und Glaubensgruppen“ drohe, „kann uns nicht kaltlassen“, sagte der Minister. Er fordert eine schnelle Koordinierung in der internationalen Gemeinschaft. „Was das konkret für das westliche Bündnis und dessen Mitgliedsstaaten heißt, sollte sehr bald abgestimmt werden. Wir haben gemeinsam eine Schutzverantwortung für diese Menschen.“

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern von US-Student Otto Warmbier verklagen Nordkorea wegen Folter und Mord
Das Schicksal von Student Otto Warmbier bewegt die Welt: Er wurde in Nordkorea inhaftiert, fiel dort ins Koma und durfte in die USA zurück, wo er kurz darauf starb, …
Eltern von US-Student Otto Warmbier verklagen Nordkorea wegen Folter und Mord
Historischer Korea-Gipfel: Kim Jong Un will „neues Kapitel“ aufschlagen
Erstmals seit 65 Jahren betritt ein Staatschef Nordkoreas südkoreanischen Boden. Kim Jong Un sagt im Treffen mit Moon Jae In, er wolle ein „neues Kapitel“ in den …
Historischer Korea-Gipfel: Kim Jong Un will „neues Kapitel“ aufschlagen
Nato-Außenminister diskutieren über Russland
Brüssel (dpa) - Die Außenminister der Nato-Staaten wollen heute bei einem Treffen in Brüssel über die anhaltend schwierigen Beziehungen zu Russland beraten.
Nato-Außenminister diskutieren über Russland
Bundestagsdebatte über Religionsfreiheit und Volksverhetzung
Berlin (dpa) - Der Bundestag berät heute über einen Bericht zur Religionsfreiheit, der auch europäische Rechtspopulisten in den Blick nimmt.
Bundestagsdebatte über Religionsfreiheit und Volksverhetzung

Kommentare