+
Stephan Mayer (l.) mit Armin Schuster.

Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium

CSU-Politiker Mayer verurteilt Angriffe auf türkische Einrichtungen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer, hat die Angriffe auf türkische Einrichtungen in Deutschland scharf kritisiert.

Berlin - „Wir dürfen einen Import des türkisch-kurdischen Konflikts in unser Land, der in Gewalt auf unseren Straßen bis hin zu Brandanschlägen gipfelt, nicht dulden“, sagte der CSU-Politiker der Onlineausgabe der „Passauer Neuen Presse“ (Mittwoch). Er verurteile die „schändlichen und verwerflichen Anschläge auf türkische Einrichtungen und Moscheen“. Die Sicherheitsbehörden stünden im ständigen Informationsaustausch. „Für den Schutz der türkischen Einrichtungen und die Strafverfolgung sind die Sicherheitsbehörden der Länder zuständig“, erklärte er.

Die Polizei hatte Berichten zufolge seit Jahresbeginn bundesweit schon 37 Angriffe prokurdischer Aktivisten auf Moscheen, Kulturvereine oder türkische Restaurants registriert. Im vergangenen Jahr zählten die Sicherheitsbehörden demnach insgesamt 13 solcher Übergriffe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Krise spitzt sich zu - Zeitung warnt vor schweren Konsequenzen auch für Deutschland
Die Ankündigung höherer US-Strafzölle trifft die Türkei schwer. Erdogan forderte Bürger auf, bestimmte US-Produkte fortan zu boykottieren. Wir berichten im News-Ticker.
Türkei-Krise spitzt sich zu - Zeitung warnt vor schweren Konsequenzen auch für Deutschland
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
Die Zeitumstellung ist ein ständiger Streitpunkt. Sollen also die Sommerzeit abgeschafft werden? Eine Abstimmung der EU will genau das von den Bürgern wissen. Bei uns …
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
Söder sucht die Stabilität
Der bayerische Wahlkampf befindet sich vor dem Endspurt. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) versucht die Anti-Stimmung gegen die CSU zu drehen. Das fällt selbst im …
Söder sucht die Stabilität
Fall Sami A.: "Grenzen des Rechtsstaates ausgetestet"
Der Fall des Islamisten Sami A. hinterlässt tiefe Spuren in Deutschland. Die ranghöchste Richterin in Nordrhein-Westfalen sorgt sich um die Zusammenarbeit von Justiz und …
Fall Sami A.: "Grenzen des Rechtsstaates ausgetestet"

Kommentare