+
CSU-Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler soll Drogenbeauftragte der Regierung werden.

Marlene Mortler

CSU-Politikerin wird neue Drogenbeauftragte

München - Die CSU-Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler soll neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung werden.

Das bestätigte das Büro der Drogenbeauftragten am Dienstag in Berlin. Demnach soll das Kabinett die Personalie am Mittwoch entscheiden.

Mortler löst die bisherige Drogenbeauftragte Mechthild Dyckmans (FDP) ab. Die Drogenbeaftragte ist beim Gesundheitsministerium angesiedelt und soll die Arbeit der verschiedenen Ressorts zu dem Thema koordinieren. Einer der Schwerpunkte ist dabei die Suchtprävention.

Mortler sitzt seit 2002 im Bundestag. Zuletzt befasste sie sich vor allem mit den Themen Tourismus sowie Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regierung plant offenbar neue Abschiebungen nach Afghanistan
Seit dem heftigen Anschlag mit einer Lastwagenbombe in Kabul will die Bundesregierung vorerst nur noch in bestimmten Fällen in das Land abschieben. Nächste Woche soll …
Regierung plant offenbar neue Abschiebungen nach Afghanistan
Rund zwei Milliarden Euro Hartz-IV-Sanktionen in zehn Jahren
Hartz-IV-Bezieher, die einen Job ablehnen oder zusätzliches Einkommen verschweigen, werden mit Sanktionen belegt. Dabei kommen über die Jahre hohe Summen zusammen.
Rund zwei Milliarden Euro Hartz-IV-Sanktionen in zehn Jahren
AfD nach geleakten Chatprotokollen weiter unter Druck
"Deutschland den Deutschen" oder eine faktische Abschaffung der Pressefreiheit: Die veröffentlichten Chat-Protokolle der AfD in Sachsen-Anhalt haben es in sich. …
AfD nach geleakten Chatprotokollen weiter unter Druck
Duzende Tote bei Bombenanschlag in Afghanistan 
Bei einem weiteren Anschlag in der Taliban-Hochburg Helmand sind mindestens 36 Menschen getötet und 59 verletzt worden. Experten befürchten, dass die Gewalt weiter …
Duzende Tote bei Bombenanschlag in Afghanistan 

Kommentare