+
Schüler "als Europäer erziehen"? Beim CSU-Parteitag am Wochenende will die Parteispitze einen Antrag des Europapolitikers Bernd Posselt ablehnen.

Parteitag am Wochenende

CSU-Spitze will Schüler nicht "als Europäer" erziehen

München - Die CSU-Spitze will Bayerns Schüler nicht „als Europäer“ erziehen lassen. Auf dem CSU-Parteitag an diesem Wochenende will die Parteispitze einen entsprechenden Antrag ablehnen.

Der langjährige Europapolitiker und Vorsitzende der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Bernd Posselt, schlägt vor, Artikel 131 der bayerischen Verfassung mit zwei Worten zu ergänzen: „Die Schüler sind im Geiste der Demokratie, in der Liebe zur bayerischen Heimat und zum deutschen Volk „als Europäer“ im Sinne der Völkerversöhnung zu erziehen.“

Die CSU will bei dem Parteitag beweisen, dass sie keine bayerische Provinzpartei ist. Zu Gast ist EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, außerdem gibt es einen eigenen Leitantrag zur Außenpolitik.

Posselt hat aber mit seinem Antrag zur europäischen Erziehung geringe Chancen auf Erfolg. Das Votum der Antragskommission: Ablehnung. Der Antrag werfe „kritische Fragen der Bestimmtheit und Abgrenzung zu bisher verwendeten Rechtsbegriffen“ auf. Und ganz abgesehen davon aber geht Posselts Antrag nach dem Geschmack der CSU-Spitze zu weit: Die bayerische Verfassung habe „zuvörderst die Aufgabe, die bayerische Identität zu wahren“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chile: Lockerung des Abtreibungsverbots genehmigt
Santiago de Chile (dpa) - Chiles Verfassungsgericht hat für die Legalisierung von Abtreibungen in bestimmten Fällen grünes Licht gegeben.
Chile: Lockerung des Abtreibungsverbots genehmigt
Rakete schlägt vor Trump-Erklärung in Kabuler Diplomatenviertel ein
Wenige Stunden vor der Erklärung von US-Präsident Donald Trump über die künftige Afghanistan-Strategie ist in Kabuls streng gesichertem Diplomatenviertel eine Rakete …
Rakete schlägt vor Trump-Erklärung in Kabuler Diplomatenviertel ein
Schulz attackiert Merkel - „Deutschland kann mehr“
Mit einer verbalen Attacke und einigen Vorwürfen gegen Kanzlerin Angela Merkel hat Herausforderer Martin Schulz seine bundesweite Wahlkampftour begonnen. 
Schulz attackiert Merkel - „Deutschland kann mehr“
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
An der Bushaltestelle in den Tod gerissen: In kurzem Abstand fährt ein Transporter in Marseille in zwei Wartehäuschen, eine Frau stirbt. Noch sind die Hintergründe nicht …
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille

Kommentare