+
Katrin Albsteiger ist Landesvorsitzende der Jungen Union.

Bewerbung um CSU-Listenplatz

CSU-Talent Albsteiger will in den Bundestag

München/Würzburg – Die Landesvorsitzende der Jungen Union, Katrin Albsteiger, greift überraschend nach einem Bundestagsmandat. Die 29-Jährige bewirbt sich um den ersten freien Platz auf der bayernweiten CSU-Liste.

Das bestätigten mehrere Teilnehmer einer Sitzung der JU-Spitze dem „Münchner Merkur“.

Albsteiger hatte sich zunächst für eine Landtagskandidatur in ihrer Heimat Schwaben entschieden. Um ein Direktmandat aber kämpfte sie nicht, auch der zunächst anvisierte Platz 1 auf der Liste wird ihr von den schwäbischen Parteifreunden bisher verweigert. Jetzt plant sie um.

CSU-Mitglieder würden Albsteiger gerne in Berlin sehen

Mehr Nachrichten und Infos zur Landtagswahl finden Sie auf unserer Facebookseite!

Hintergrund sind auch Lockrufe aus der CSU-Spitze: Mehrere Bundesminister und die Ehrenvorsitzenden der Partei forderten die junge Frau dem Vernehmen nach auf, nach Berlin zu gehen. Albsteiger gilt als Talent mit oft bundesweiter Medienpräsenz; viele davon hat die CSU nicht mehr. Der erste Listenplatz „netto“, also hinter den Abgeordneten mit weitgehend sicherem Direktmandat, wäre für den CSU-Nachwuchs die beste Platzierung seit etlichen Jahren.

Nach längerem Hin und Her hatte die JU eigentlich zwei Männer als Doppelspitze in den Kampf um Bundestagsmandate schicken wollen: Jonas Geissler (Oberfranken) und Tobias Zech (Oberbayern). Nicht alle in der eh schon sehr männerlastigen Partei fanden diesen Formelkompromiss glücklich.

Albsteiger bekam von der JU-Spitze freie Hand

Die JU-Spitze gab nun bei der Sitzung in Würzburg nach längerer kontroverser Debatte Albsteiger freie Hand, selbst zu kandidieren. Intern ist strittig, ob die rund 30.000 Mitglieder starke JU von München oder Berlin aus besser geführt und präsentiert werden kann. Platz 1 und 3 netto für die Junge Union zu holen, gab die Schwäbin intern als Maximalziel aus. Ob das klappt, ist offen.

Vermutlich wird sich auch die Frauen-Union (FU), nach der JU die stärkste Arbeitsgemeinschaft der CSU, um den Top-Platz bewerben. Seit sich die CSU monatelang heftig um eine Frauenquote stritt - die FU setzte sich knapp gegen Albsteigers JU durch – ist das Verhältnis zwischen den beiden Arbeitsgemeinschaften angespannt.

Christian Deutschländer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
Die Freilassung von Deniz Yücel hat in Deutschland Erleichterung ausgelöst. Doch der stets argwöhnische Journalist zeigt, wie steinig der Weg zu einem normalisierten …
Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus
Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sagte Thomas de Maizière am Samstag, "allein über Repression" sei "die Schlacht nicht zu gewinnen". Alle Informationen im …
Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus
Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 
Der in Äthiopien verhängte Ausnahmezustand soll nach Angaben der Regierung für ein halbes Jahr gelten. Die USA haben dies scharf verurteilt.
Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 
Hunderte Menschen demonstrieren gegen Abschiebungen nach Afghanistan
In Hamburg und Rostock haben am Samstag insgesamt rund 1400 Menschen friedlich gegen Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan demonstriert.
Hunderte Menschen demonstrieren gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Kommentare