+
Landtagspräsidentin Barbara Stamm verlangt von der CSU-Spitze, sich stärker für mehr Frauen in den Parlamenten einzusetzen.

CSU wählt Abgeordnete

Zu wenig Chancen für Frauen: Stamm fordert Seehofers Eingreifen

  • schließen

München – Landtagspräsidentin Barbara Stamm verlangt von der CSU-Spitze, sich stärker für mehr Frauen in den Parlamenten einzusetzen.

Die Partei „hätte Frauen, aber sie haben nicht die Chancen und die Möglichkeiten“, klagte Stamm im BR. Als Beispiel nannte sie München, wo bisher nur Männer Direktmandate innehaben. „Ich weiß nicht, ob es für die CSU sehr positiv ist“, sagte Stamm. Sie verlangte eine persönliche Intervention von Horst Seehofer. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Parteivorsitzender da einfach so zuschauen kann.“

Derzeit werden in allen Parteien die Kandidaten für den Bundestag aufgestellt. Stamms Vorstoß zielt wohl auch auf die Reihung der Liste für Bewerber ohne Direktmandat. Hier steht der CSU 2017 ein kräftiges Tauziehen bevor, da die Zahl der aussichtsreichen Plätze gering ist und einigen Abgeordneten der Mandatsverlust droht. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer konterte, die Frauenförderung sei in der CSU durch die Quote für Vorstandsämter „stark vorangebracht“ worden. Über Direktkandidaten entschieden aber die Delegierten vor Ort eigenständig. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel sieht Fortschritte mit Riad - Menschenrechte „dickes Brett“
Dschidda - Saudi-Arabien bietet riesige Chancen für die deutsche Wirtschaft und ist für die Lösung vieler Krisen ein wichtiger Partner. Doch Angela Merkel macht bei …
Merkel sieht Fortschritte mit Riad - Menschenrechte „dickes Brett“
Von der Leyen sieht „falschen Korpsgeist“ hinter Skandal
Berlin - Verteidigungsministern Ursula von der Leyen sieht „falsch verstandenen Korpsgeist“ als Ursache für die späte Enttarnung des unter Terrorverdacht stehenden …
Von der Leyen sieht „falschen Korpsgeist“ hinter Skandal
Trump feiert sich und attackiert die Medien
Für die ersten 100 Tage im Amt hat Donald Trump nur Eigenlob übrig. Die Medien und ihr traditionelles Galadinner verspottet er dagegen. Die Journalisten geben sich …
Trump feiert sich und attackiert die Medien
De Maizière fordert „Leitkultur“ - und erntet viel Kritik
Berlin - Das hatten wir doch schon mal: Bundesinnenminister de Maizière wirft den Begriff der deutschen Leitkultur wieder in die politische Debatte - und fängt sich viel …
De Maizière fordert „Leitkultur“ - und erntet viel Kritik

Kommentare