+
Gerda Hasselfeldt.

Sehen dringenden Handlungsbedarf

CSU will Mindestlohn-Bürokratie abbauen

München - Im Streit um den Mindestlohn will die CSU weiter eine Entschärfung der Vorschriften für die Arbeitgeber durchsetzen.

„Wir sehen dringenden Handlungsbedarf“, sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt am Montag vor Beginn einer CSU-Vorstandssitzung in München. Sie nannte vor allem die Dokumentationspflichten für Arbeitgeber, die unter anderem die Arbeitszeiten genau dokumentieren müssen. CSU-Chef Horst Seehofer nannte auch die Abgrenzung ehrenamtlicher Tätigkeiten und die Minijobs. Seehofer rechnet offensichtlich mit einem Entgegenkommen der SPD. „Wir werden das ganz vernünftig besprechen, wie üblich in dieser Koalition.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Möglicher Komplize des Wiener Terrorverdächtigen in Neuss gefasst
Neuss - Planten sie einen Anschlag auf Bundeswehrziele? Nach der Verhaftung eines Terrorverdächtigen in Wien nimmt die Polizei in Nordrhein-Westfalen einen mutmaßlichen …
Möglicher Komplize des Wiener Terrorverdächtigen in Neuss gefasst
G20-Minister: Sparsamere Wassernutzung in der Landwirtschaft
Berlin - Die Grüne Woche ist nicht nur eine „Fress-Messe“. Parallel zum Treff der Agrarbranche beraten Minister über globale Ernährungssicherung. Und Tausende gehen in …
G20-Minister: Sparsamere Wassernutzung in der Landwirtschaft
London verschwieg angeblich gescheiterten Atomwaffentest
London - Die britische Regierung hat einem Zeitungsbericht zufolge das Scheitern eines Atomraketentests im vergangenen Juni bewusst verschwiegen. Sie habe verhindern …
London verschwieg angeblich gescheiterten Atomwaffentest
Israel genehmigt neue Siedlerwohnungen
Tel Aviv -Die UN haben den israelischen Siedlungsbau verurteilt, die bisherige US-Regierung auch. Doch unter Trump könnte alles anders werden - und Israel genehmigt …
Israel genehmigt neue Siedlerwohnungen

Kommentare