+
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD). 

„Verzicht“ auf Verschärfung bei Leiharbeit und Werkverträgen

CSU will Nahles’ Reform stoppen

München - Die CSU will die von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) für dieses Jahr geplante Arbeitsmarktreform stoppen.

Die CSU-Landesgruppe fordere „einen Verzicht auf eine Reform der Zeitarbeit und Werkverträge“, heißt es in einem Papier, das die Bundestagsabgeordneten diese Woche bei ihrer Klausur in Wildbad Kreuth beschließen wollen. Damit rückt die CSU vom Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD ab. Man sei sich der Vereinbarungen bewusst, heißt es. „Die Welt hat sich aber weiter gedreht. Arbeitsmarktpolitik von gestern brauchen wir nicht.“ Die Partei befürchtet, die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt könnte abgewürgt werden. „Wir halten Eingriffe in den Arbeitsmarkt für gefährlich“, sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt unserer Zeitung. „Deshalb setzen wir jetzt ein Stoppschild.“ Als Mindestziel verlangt die Partei deutliche Änderungen. Das Papier liegt unserer Zeitung vor.

Beim Mindestlohn wirft die Landesgruppe Nahles vor, vereinbarte Korrekturen zu verschleppen. Etwa eine Regelung, um Ehrenamt und Mindestlohn in Einklang zu bringen und Erleichterungen bei Dokumentationspflichten für Arbeitgeber. Änderungen seien „überfällig“.

Nahles will die Bedingungen bei Leiharbeit und Werkverträgen deutlich verschärfen, was Arbeitgeber aber scharf kritisieren. Auch nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gehen die Vorschläge über den Koalitionsvertrag hinaus. Nahles will sie allerdings möglichst bald im Kabinett behandeln lassen.  

thu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fall Sami A.: Stamp räumt Fehler ein und spricht über Rücktritt - Seehofer legt Eckpunkte im Einwanderungsgesetz vor
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Im Blickpunkt: Horst Seehofer. FDP-Vize Kubicki rügt „unglaubliches Versagen“. Die zuständige Richterin sieht „die Grenzen des …
Fall Sami A.: Stamp räumt Fehler ein und spricht über Rücktritt - Seehofer legt Eckpunkte im Einwanderungsgesetz vor
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
Bei einer Abstimmung zur Zeitumstellung will die EU-Kommission wissen, ob die Bürger die Sommerzeit abschaffen wollen. So können Sie mit abstimmen.
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
US-Zeitungen vs. Trump: "Journalisten sind nicht der Feind"
Seit dem Wahlkampf stilisiert Donald Trump die Medien zu einem Feindbild. Hunderte US-Zeitungen beziehen nun Position gegen die ständigen Angriffe des Präsidenten. Aber …
US-Zeitungen vs. Trump: "Journalisten sind nicht der Feind"
Türkei-Krise spitzt sich zu: Türkischer Finanzminister telefoniert mit Scholz
Die Ankündigung höherer US-Strafzölle trifft die Türkei schwer. Erdogan forderte Bürger auf, bestimmte US-Produkte fortan zu boykottieren. Wir berichten im News-Ticker.
Türkei-Krise spitzt sich zu: Türkischer Finanzminister telefoniert mit Scholz

Kommentare