+
Ein türkischer Pass (l) und ein deutscher Reisepass. Die CSU ist gegen den Doppelpass als Regelfall. Foto: Daniel Bockwoldt

CSU will neues Doppelpassgesetz wieder abschaffen

Berlin (dpa) - Die CSU will die von der großen Koalition eingeführte Liberalisierung des Einwanderungsrechts wieder einkassieren: "Der Doppelpass wird immer mehr zum Regelfall, das wollen wir nicht, daher müssen wir zum alten Staatsbürgerschaftsrecht zurück".

Nur Einwanderer, die lange in Deutschland lebten, sich gut integriert hätten und sich eindeutig zu den Werten und Prinzipien bekennen würden, könnten die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

"Der deutsche Pass ist kein Ramschartikel, den man als Zweitpass mal noch so mitnimmt", sagte der CSU-Politiker. Forderungen der Grünen, jedem in Deutschland geborenen Kind automatisch den deutschen Pass zu geben, seien "völlig daneben", so Scheuer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gutachter hat Zweifel an Zschäpes Aussagen
München - Der psychiatrische Sachverständige im NSU-Prozess, Henning Saß, hat Zweifel an der Selbstdarstellung der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe …
Gutachter hat Zweifel an Zschäpes Aussagen
Das denkt der Twitterer Trump über das twittern
New York - Der künftige US-Präsident Donald Trump ist nach eigenen Worten kein Fan der Kommunikation über den Kurznachrichtendienst Twitter.
Das denkt der Twitterer Trump über das twittern
Höcke löst mit Kritik an Holocaust-Gedenken Empörung aus
Björn Höcke ist für gezielte Provokationen bekannt. Schon oft hat sich der Thüringer AfD-Chef mit rechten Sprüchen hervorgetan. Mit einer Rede in Dresden testet er …
Höcke löst mit Kritik an Holocaust-Gedenken Empörung aus
AfD-Politiker Höcke kritisiert Holocaust-Gedenken
Dresden - Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke hat mit massiver Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen Empörung ausgelöst.
AfD-Politiker Höcke kritisiert Holocaust-Gedenken

Kommentare