+
Der Dalai Lama bei seiner Rede im Europarat.

Rede im Europarat

Dalai Lama: "Erwarte keine glückliche Menschheit mehr"

Straßburg - Bei einem Besuch im Europarat hat der Dalai Lama mit Pessimismus auf das 21. Jahrhundert geblickt. Es könnte ein Jahrhundert der Gewalt werden, befürchtet er.

Bei einem Besuch im Europarat hat der Dalai Lama mit Pessimismus auf das 21. Jahrhundert geblickt. „Ich bin jetzt 81 Jahre alt, ich erwarte keine glücklichere Menschheit mehr in meiner Lebenszeit“, sagte der geistige Führer der Tibeter am Donnerstag in Straßburg. Er prangerte außerdem das bestehende Bildungssystem an, das seiner Ansicht nach eine materialistische Lebensweise fördere. Er befürchtete, dass dies das 21. Jahrhundert zu einem Jahrhundert der Gewalt mache. Er forderte deshalb, eine bessere Vermittlung moralischer Standards.

Das Oberhaupt der tibetischen Buddhisten reiste für zwei Tage in die elsässische Hauptstadt. Am Donnerstagnachmittag stand ein Besuch im außenpolitischen Ausschuss des EU-Parlaments an. Der Dalai Lama ist seit Jahren in diplomatischer Mission für die Menschenrechte und die Rechte der Minderheiten weltweit unterwegs. Seine Auftritte werden von China kritisiert, das Tibet annektiert hat und die Kultur der Tibeter mit der Ansiedlung von Han-Chinesen zurückdrängt. Der Dalai Lama spricht sich für eine größere Autonomie Tibets aus.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SPD-Votum zur GroKo erreicht Mindestbeteiligung
Der SPD-Mitgliederentscheid hat das nötige Beteiligungsquorum bereits erreicht. Parteiführung wie GroKo-Gegner versuchen weiter, einen Ausgang jeweils in ihrem Sinne zu …
SPD-Votum zur GroKo erreicht Mindestbeteiligung
Juso-Chef in München: Ausgerechnet ein CSU-Wähler will ihn von GroKo überzeugen
Juso-Chef Kevin Kühnert ist das Gesicht der GroKo-Gegner in der SPD. Während die Partei entscheidet, tourt er durch Deutschland, um letzte unentschlossene Genossen zu …
Juso-Chef in München: Ausgerechnet ein CSU-Wähler will ihn von GroKo überzeugen
Merkel will EU-Mittel für Länder mit vielen Flüchtlingen
Dieser EU-Sondergipfel war nur der Auftakt: Der Haushaltsstreit in der Europäischen Union fängt jetzt erst richtig an. Aber vorerst gibt man sich zufrieden, denn es …
Merkel will EU-Mittel für Länder mit vielen Flüchtlingen
US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen
Washington (dpa) - Die neue US-Botschaft in Jerusalem soll nach Plänen der Regierung von Präsident Donald Trump schon im Mai dieses Jahres eröffnet werden. Das …
US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen

Kommentare