16 Tote

Damaskus unter Beschuss syrischer Rebellen

Damaskus - Am Dienstag sind über 60 Geschosse auf die syrische Hauptstadt abgeschossen worden. Syrische Rebellen bekennen sich für die Angriffe, bei denen 16 Menschen getötet und rund 80 weitere verletzt wurden.

Bei heftigen Angriffen syrischer Rebellen mit Granaten und Raketen auf die Hauptstadt Damaskus sind mindestens 16 Menschen getötet worden. 79 Menschen wurden verletzt, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch mitteilte. Die Rebellen hätten am Dienstag mehr als 60 Geschosse auf Damaskus abgefeuert. Zwei Granaten seien in der Nähe der Botschaft des Vatikans eingeschlagen.

Eine Rebellengruppe teilte im Internet mit, sie habe mit ihren Raketen auch einen Präsidentenpalast im Stadtteil Al-Malki getroffen. Dafür gab es keine Bestätigung von unabhängiger Seite. Bereits in den vergangenen Tagen hatten Rebellen mehrfach die syrische Hauptstadt mit Raketen und Granaten beschossen. Dabei kamen mehrere Menschen ums Leben. Regimegegner hatten die Attacken zuvor als Rache für Luftangriffe der Regierung auf Rebellengebiete angekündigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump will Schnellschuss-Vorrichtungen verbieten lassen
Der Protest gegen die laschen Waffengesetze in den USA wächst. Auch vor dem Weißen Haus machen Jugendliche ihrem Unmut Luft - und Promis unterstützen sie. Donald Trump …
Trump will Schnellschuss-Vorrichtungen verbieten lassen
Magazin: Weiteres Nazi-Liederbuch in Burschenschaft entdeckt
Wien (dpa) - In Österreich ist nach Darstellung des Magazins "Falter" ein weiteres antisemitisches Liederbuch in einer von einem FPÖ-Funktionär geleiteten Burschenschaft …
Magazin: Weiteres Nazi-Liederbuch in Burschenschaft entdeckt
Neuer Abschiebeflug von München nach Kabul - die meisten Ausgewiesenen kamen aus Bayern
Mit einem weiteren Abschiebeflug sind am Dienstagabend 14 abgelehnte Asylbewerber aus Afghanistan in die Heimat zurückgebracht worden.
Neuer Abschiebeflug von München nach Kabul - die meisten Ausgewiesenen kamen aus Bayern
Nach Angriff von Türkei auf Syrien: Bundesregierung fordert sofortigen Stopp
Seit sieben Jahren tobt in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg. Ein Ende ist nicht abzusehen. Kommt es jetzt auch noch zu einem bewaffneten Konflikt zwischen der Türkei und …
Nach Angriff von Türkei auf Syrien: Bundesregierung fordert sofortigen Stopp

Kommentare