+
Thomas de Maizière: Die Dschihadisten "kennen wir ziemlich genau". Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

De Maizière: Inzwischen 650 Ausreisen Richtung Syrien und Irak

Berlin (dpa) - Die Zahl der Dschihadisten, die bislang aus Deutschland in Kampfgebiete in Syrien und im Irak ausgereist sind, liegt inzwischen bei 650. Dies sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in der ZDF-Sendung "maybrit illner".

Deutschland verzeichne damit einen ähnlichen Trend wie etwa Frankreich und Belgien. Lediglich in Großbritannien gehe die Zahl derer, die sich dem Dschihad anschließen, etwas zurück, sagte der Minister.

Insgesamt wüssten die Sicherheitsbehörden "eine ganze Menge" über die islamistische Szene in Deutschland. So seien die 650 "Ausreiser" von den Behörden "ganz klar identifiziert". Die Zahl der Ausreisen in die Kampfgebiete geht seit vielen Monaten nach oben. Mitte Januar hatte de Maizière im Bundestag von rund 600 "Ausreisern" gesprochen.

Zahlen und Hintergrundinformationen des Verfassungsschutzes zum Islamismus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer erklärt Maaßen-Beförderung - unterdessen nennt ein Bericht brisantes Detail aus der GroKo-Sitzung
Eine Krisensitzung mit Horst Seehofer, Angela Merkel und Andrea Nahles brachte am Dienstag die Entscheidung in der Causa Maaßen. Der Verfassungsschutzpräsident wird …
Seehofer erklärt Maaßen-Beförderung - unterdessen nennt ein Bericht brisantes Detail aus der GroKo-Sitzung
Erdogan-Besuch: Polizei in Köln bereitet sich auf Großeinsatz vor
Der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vom 27. bis zum 29. September rückt immer näher. Der News-Ticker zur Türkei.
Erdogan-Besuch: Polizei in Köln bereitet sich auf Großeinsatz vor
Tagesthemen-Kommentator rechnet nach Maaßen-Deal ab - und hat Merkel und Seehofer im Visier
Nach der umstrittenen Personalentscheidung um Hans-Georg Maaßen sieht der Kommentator in den ARD-Tagesthemen, Thomas Baumann, einen Machtverlust Angela Merkels.
Tagesthemen-Kommentator rechnet nach Maaßen-Deal ab - und hat Merkel und Seehofer im Visier
Nordkorea will Atomanlagen schließen
In das Ringen um Nordkoreas atomare Abrüstung kommt Bewegung. Kim will seine wichtigste Atomstätte und eine Raketenanlage demontieren. US-Präsident Trump ist ganz …
Nordkorea will Atomanlagen schließen

Kommentare