+
Trauerfeierlichkeiten für Altkanzler Kohl

Nach Hafen-Verbot für Flüchtlinge

De Maizière trifft sich mit Kollegen aus Italien und Frankreich

Bundesinnenminister Thomas de Maizière trifft am Sonntagabend in Paris mit seinen Kollegen aus Italien und Frankreich zusammen, um über Wege zur Unterstützung Italiens in der Flüchtlingskrise zu beraten.

Berlin  - Dabei wollen die Ressortchefs ihre Marschroute für das Treffen der europäischen Innen- und Justizminister in Tallinn abstimmen, wie das Innenministerium in Berlin am Samstag bestätigte. Die europäischen Ressortchefs kommen am Donnerstag zu zweitägigen Beratungen in der Hauptstadt Estlands zusammen, das seit Samstag für ein halbes Jahr den EU-Ratsvorsitz innehat.

Nach der Drohung Italiens mit einem Hafen-Verbot für Flüchtlingsboote hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) der Regierung in Rom am Donnerstag weitere Hilfe zugesagt. Auch beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der führenden Wirtschaftsmächte (G20) am 7. und 8. Juli in Hamburg soll es um Schritte zur Lösung der Migrationsprobleme gehen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Die CSU klatscht die Angst vor dem nächsten Wahl-Herbst weg. Mit großem Jubel ruft der Parteitag Markus Söder zum Spitzenkandidaten aus. Horst Seehofer fügt sich dem …
Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef
Horst Seehofer bleibt Vorsitzender der CSU. Dabei war das alles andere als Formsache. Die erwartbaren Glückwünsche nimmt Seehofer freundlich lächelnd entgegen, eine …
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef
Putin dankt Trump für Hinweise auf mutmaßlichen Anschlag
Russische Sicherheitskräfte haben nach Darstellung von Präsident Wladimir Putin mit Hilfe der USA mutmaßliche Terroristen festgenommen. Putin dankte US-Präsident Donald …
Putin dankt Trump für Hinweise auf mutmaßlichen Anschlag
Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an
Die "Russland-Wolke" hängt weiter über über US-Präsident Trump - jetzt attackiert sein Lager den ungeliebten Sonderermittler Robert Mueller immer heftiger.
Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an

Kommentare