+
Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Massen (l), und Bundesinnenminister Thomas de Maiziere stellen in Berlin den Verfassungsschutzbericht 2014 vor. Foto: Stephanie Pilick

Terrorgefahr in Europa wächst

Verfassungsschutz: IS-Erfolge sind Bedrohung für Europa

Berlin - Die Terrorgefahr in Europa wächst nach Einschätzung des Verfassungsschutzes desto mehr, je länger die Terrormiliz IS in Syrien und im Irak ein staatsähnliches Gebiet beherrschen kann.

"Die militärischen Erfolge des IS und die Ausrufung des "Kalifats" haben zu einer neuen Dimension terroristischer Bedrohung geführt", heißt es im Verfassungsschutzbericht 2014, der in Berlin vorgestellt wurde. Sollte sich die Miliz Islamischer Staat (IS) auf längere Sicht in einem größeren Gebiet etablieren, hätte der "transnationale" Dschihad mehr noch als seinerzeit in Afghanistan ein "logistisches Zentrum". Dadurch würden die Terroristen in die Lage versetzt, auch komplexe Attentate zu koordinieren. 

Die Proklamation des sogenannten Kalifats und die militärischen Erfolge sorgten für eine euphorische Stimmung bei Dschihadisten auch in Europa, heißt es in dem Bericht. Die Folge sei eine ständig steigende Reisewelle zur Unterstützung des IS. 

Die Zahl der Rechtsextremisten ist in Deutschland im vergangenen Jahr zwar zurückgegangen. Die Zahl der rechtsextremistischen Attacken und Propagandaaktionen gegen Asylbewerberunterkünfte hat sich jedoch laut Verfassungsschutz gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifacht: auf 170.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufnahme Nordkoreas in US-Terrorliste
Die USA erhöhen den Druck auf Nordkorea. Nach fast zehn Jahren setzt Washington Nordkorea wieder auf seine Liste der Terrorismus-Unterstützerstaaten. In Tokio, Peking …
Aufnahme Nordkoreas in US-Terrorliste
Kremlchef Putin: Militäreinsatz in Syrien endet
Russland ist neben dem Iran wichtigster Verbündeter Syriens. Vor allem von ihnen hängt es ab, ob eine politische Lösung im Bürgerkrieg möglich ist. Wird ein Dreiergipfel …
Kremlchef Putin: Militäreinsatz in Syrien endet
Kommt doch noch die Wende? SPD-Politiker kritisieren Nein zur Großen Koalition
Die FDP hat einer Jamaika-Koalition den Todesstoß verpasst. Auch am Dienstag streiten die Parteien, wer der Schuldige ist - und ob es Neuwahlen geben soll. Alle News in …
Kommt doch noch die Wende? SPD-Politiker kritisieren Nein zur Großen Koalition
„Der Diktator ist weg!“ Simbabwe im Freudentaumel wegen Mugabes Rücktritt
Simbabwe erlebt einen geschichtsträchtigen Tage: Tausende feiern den Rücktritt des 93-jährigen Präsidenten Mugabe. Die Freude ist beinahe grenzenlos.
„Der Diktator ist weg!“ Simbabwe im Freudentaumel wegen Mugabes Rücktritt

Kommentare