+
Großbritanniens Finanzminister Philip Hammond.

Aussetzung der Strafzölle?

Deal mit Trump? Großbritannien setzt auf Fortschritt bei G7-Gipfel

Der britische Finanzminister Philip Hammond setzt darauf, den Handelskonflikt zwischen der Europa und den USA beim kommenden G7-Gipfel etwas zu entschärfen. 

Whistler - „Wir sind natürlich alle sehr beunruhigt über das Handeln der Vereinigten Staaten“, sagte der britische FinanzministerHammond am Freitag beim G7-Finanzministertreffen im kanadischen Whistler der Deutschen Presse-Agentur und anderen deutschen Medien. Es gelte, hier mit konstruktiven Diskussionen den Weg zu bereiten für eine Annäherung beim G7-Gipfel der Staats- und Regierungschefs am 8./9. Juni mit US-Präsident Donald Trump. 

Verhandlungen mit der EU nur gegen Aussetzung der Strafzölle

„Wir wissen, der Präsident hat einen sehr individuellen Stil, er mag es, persönlich über diese Themen zu dealen (verhandeln)“, sagte Hammond. „Da ist eine realistische Chance, dass die Staats- und Regierungschefs spürbaren Fortschritte erzielen, wenn sie sich nächste Woche treffen“, betonte der britische Finanzminister. Der G7-Gipfel der sieben führenden westlichen Industrienationen wird in der Nähe von Quebec stattfinden, Kanada hat derzeit die Präsidentschaft inne. In Whistler wurde betont, dass die USA, die durch Finanzminister Steven Mnuchin vertreten wurden, isoliert seien. Die EU hatte sich zu einer klaren Antwort entschlossen. 

So hat die EU klargemacht, dass Verhandlungen nur denkbar sind, wenn in der Zwischenzeit die seit Freitag geltenden US-Sonderzölle auf Einfuhren von Stahl (25 Prozent) und Aluminium (10 Prozent) aus der EU ausgesetzt werden. Die EU-Kommission reichte am Freitag Klage gegen die US-Sonderzölle bei der Welthandelsorganisation WTO ein. Zudem will man Zölle auf eine Reihe von US-Importen erheben. 

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alternative Nobelpreise werden in Stockholm vergeben
Stockholm (dpa) - Kurz vor der Verkündung der Nobelpreise in Stockholm die Gewinner der Alternativen Nobelpreise bekanntgegeben. Die Auszeichnung, die offiziell Right …
Alternative Nobelpreise werden in Stockholm vergeben
Kohle-Kommission berät über das Mitteldeutsche Revier
Halle (dpa) - Die Kohlekommission kommt heute in Halle zusammen.
Kohle-Kommission berät über das Mitteldeutsche Revier
Maaßen wird Seehofers „Sonderberater“ - Opposition spottet, SPD irritiert über ein Detail
Die GroKo-Spitzen haben sich im Fall Maaßen geeinigt - nochmal. Der umstrittene Maaßen wird Horst Seehofers „Sonderberater“. Der News-Ticker.
Maaßen wird Seehofers „Sonderberater“ - Opposition spottet, SPD irritiert über ein Detail
Fall Maaßen: SPD-Dementi und neue Empörung - Warum Seehofers Dauer-Streit wohl nicht vorbei ist
Die Opposition spottet und sieht einen Verbreiter „rechter Verschwörungstheorien“ an Seehofers Seite. Und die SPD lässt ein Seehofer-Zitat dementieren. Der Maaßen-Streit …
Fall Maaßen: SPD-Dementi und neue Empörung - Warum Seehofers Dauer-Streit wohl nicht vorbei ist

Kommentare