+
Soll die Bundeswehr auch im Inland für den Kampf gegen den Terror eingesetzt werden? Foto: Armin Weigel

Debatte um Bundeswehreinsatz gegen den Terror

Berlin (dpa) - Nach den Terroranschlägen von Paris ist die Debatte über einen Einsatz der Bundeswehr zur Gefahrenabwehr im Inland wieder aufgeflammt. Nach einem Bericht des "Spiegel" erwägt die CSU, einen entsprechenden Antrag zur Änderung des Grundgesetzes einzubringen.

Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels, sprach sich im ARD-"Morgenmagazin" jedoch gegen eine solche Übernahme polizeilicher Aufgaben durch die Bundeswehr ab: "Polizeiaufgaben sind nicht ihre Sache."

Auf Widerstand stießen entsprechende Überlegungen auch bei der Bundespolizeigewerkschaft. Deren Vorsitzender, Ernst G. Walter, betonte in der selben Sendung: "Wir haben für solche Einsätze - wie jetzt in Paris - sehr, sehr gut ausgebildete hoch professionelle Spezialkräfte, sowohl bei den SEK bei den Ländern, als auch bei uns bei der weltweit ganz vorne stehenden GSG 9, die solche Lagen bewältigen."

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sagte bei einem Besuch in Italien, der bestehende Gesetzesrahmen lasse zu, "bei katastrophischen Umständen die Bundeswehr tatsächlich auch einzusetzen." Bisher geschah das im Inland bei Naturkatastrophen, etwa Hochwasser.

Der "Spiegel" schrieb, die bayerische Landesregierung könnte einen Gesetzesantrag aus der Zeit nach den Anschlägen in New York vom 11. September 2001 reaktivieren. Bayern hatte ihn 2004 gemeinsam mit Hessen, Sachsen und Thüringen in den Bundesrat eingebracht. Einer der Autoren war der damalige CSU-Verteidigungsexperte Christian Schmidt, heute Bundeslandwirtschaftsminister. "In der CSU ist die Diskussion noch immer aktuell", sagte Schmidt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Frauen fühlen sich abgestoßen“: CDU-Ministerin schießt im Asylstreit scharf gegen Seehofer und Co.
Innenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne und keinerlei Schuld bei der Bundespolitik für das CSU-Umfragetief. Tritt er im falle eines Debakels bei …
„Frauen fühlen sich abgestoßen“: CDU-Ministerin schießt im Asylstreit scharf gegen Seehofer und Co.
Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern: CSU im Sturzflug - Grüne stärker als SPD und AfD
Am 14. Oktober 2018 findet die bayerische Landtagswahl statt. Die aktuellen Umfrageergebnisse und eine darauf basierende Prognose finden Sie hier.
Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern: CSU im Sturzflug - Grüne stärker als SPD und AfD
Heikler Termin: Seehofer sagt vor dem GBW-Ausschuss aus
Knapp drei Monate vor der Landtagswahl hat im GBW-Ausschuss des Bayerischen Landtags die entscheidende Phase begonnen. Den Auftakt im Zeugenstand macht Horst Seehofer.
Heikler Termin: Seehofer sagt vor dem GBW-Ausschuss aus
Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"
Mit 62 von insgesamt 120 Stimmen ist im Parlament Israels das "Nationalgesetz" verabschiedet worden. Die Verordnung sieht unter anderem vor, das Arabisch nicht mehr …
Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.