1. Startseite
  2. Politik

US-Bundesstaat Delaware: Geschichte, Politik, Bevölkerung und Geografie

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Joe Biden spricht auf einer Wahlkampfveranstaltung über die Folgen des Klimawandels.
Joe Biden, der demokratische Herausforderer von US-Präsident Donald Trump, lebt in Wilmington in Delaware. © picture alliance/Patrick Semansky/AP/dpa

Delaware ist der erste Staat, der die US-amerikanische Verfassung unterschrieben hat. Mit seiner relativ niedrigen Arbeitslosenquote und einer florierenden Wirtschaft gehört der US-Bundesstaat zu den reicheren des Landes. Außerdem ist Wilmington in Delaware der Wohnsitz des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden.

Dover – Der US-Bundesstaat Delaware ist die Steueroase der USA. Aufgrund sehr liberaler Gesellschaftsrechte sind nahezu sämtliche namhafte Unternehmen hier registriert und genießen erhebliche Steuervorteile. Ein Großteil der gemeldeten Konzerne und Gesellschaften sind reine Briefkastenfirmen. Ein Drittel davon befindet sich im Corporal Trust Center, einem Geschäftshaus in der Stadt Wilmington.

Delaware – Geschichte und Gründung des ersten US-Bundesstaates

In der Geschichte von Delaware ging es schon früh um Politik und Wirtschaft. Das ehemalige Indianerland an der Ostküste Nordamerikas wurde im 16. Jahrhundert zum ersten Mal von Europäern aus Spanien und Portugal besiedelt. Danach erlebte der heutige US-Bundesstaat einige historische Meilensteine:

Delaware – die Geografie des Ersten Staates im Staate

Mit rund 6.447 Quadratkilometern ist Delaware nach Rhode Island der kleinste Bundesstaat der USA.
Er grenzt im Osten an New Jersey und den Fluss Delaware sowie den Atlantik. Im Norden liegt Pennsylvania, im Süden und Westen befindet sich die Grenze zu Maryland.

Delaware – bedeutende Städte des US-Bundesstaates

Der US-Bundesstaat Delaware besitzt einige große Städte. Die wichtigsten sind:

Delaware und seine Bevölkerung

Die Bevölkerung von Delaware umfasst rund 973.764 Einwohner. Das entspricht etwa 151 Menschen pro Quadratkilometer. Die Bevölkerungsgruppen setzen sich dabei wie folgt zusammen:

Delaware: Infos zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Delaware gilt als wirtschaftlich erfolgreichster Bundesstaat der USA. Dazu tragen vor allem der niedrige Steuersatz für Unternehmen sowie das einzigartige Entgegenkommen des Bundesstaates bei Firmengründungen bei.

Delaware verfügt darüber hinaus über eine ausgezeichnete Landwirtschaft. Die Betriebe produzieren neben Gerste und Weizen vor allem Sojabohnen, Kartoffeln, Mais, Pilze und Erbsen. Dazu kommt eine gut gehende Fischindustrie.

Die Arbeitslosenquote von Delaware ist durch die blühende Wirtschaft ebenfalls niedrig und liegt mit 3,9 Prozent im allgemeinen Durchschnitt der USA.

Delaware – Favoriten bei den Wahlen

Delaware gehörte in der Vergangenheit zu den sogenannten „Swing States“, also Staaten, bei denen Republikaner und Demokraten sehr gute Erfolgschancen haben. Interessant ist, dass die Bevölkerung des US-Bundesstaates im 20. Jahrhundert meist für den Kandidaten gestimmt hat, der am Ende siegreich aus den Wahlen hervorging.

In jüngster Zeit zeichnet sich jedoch ein klarer Trend in Richtung der demokratischen Partei ab. Das gilt auch für die kommende Präsidentschaftswahl. Trump-Herausforderer Joe Biden kommt selbst aus Delaware und gehörte von 1973 bis 2009 dem Senat an. Experten halten es für ziemlich sicher, dass die Demokraten unter diesen Voraussetzungen im First State der USA gewinnen werden.

Auch interessant

Kommentare