+
In der Landeshauptstadt findet derzeit die 55. Münchner Sicherheitskonferenz.

Demonstrationszug im Herzen der Stadt

Das sind der Zeitplan und die Route für die Anti-SiKo-Demo 2019

Geht es bei der Zusammenkunft von Politikern aus aller Welt nur um Kriegstreiberei statt Sicherheit? Mehrere Tausend Teilnehmer werden für die Demonstration am Samstag erwartet. Hier gibt‘s die Infos. 

Am Rande der Sicherheitskonferenz hat das „Aktionsbündnis gegen die Nato-Sicherheitskonferenz“ auch in diesem Jahr wieder für Samstag eine Demonstration mit rund 4.000 erwarteten Teilnehmern angekündigt. Die einhellige Meinung der Demo-Organisatoren ist seit Jahren, dass es bei der Sicherheitskonferenz nicht um Sicherheit, sondern um Kriegstreiberei gehe. 

Das ließe allein die hohe Zahl an geladenen Gästen aus der Rüstungsindustrie erkennen. Ab 13 Uhr ist am Stachus eine Auftaktkundgebung geplant. Von 14 Uhr bis 15 Uhr bewegt sich dann der Demonstrationszug über den Lenbachplatz, den Maximiliansplatz, den Platz der Opfer des Nationalsozialismus, die Brienner Straße bis hin zum Odeonsplatz und von dort über die Residenzstraße zurück zum Marienplatz. Die Polizei ist auf die Demonstration vorbereitet. An den drei Tagen sind rund 4400 Beamte im Einsatz.

Sicherheitskonferenz in München: Alle News und Hintergründe im Ticker

tz/mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trump kündigt nach Mueller-Untersuchung Gegenschlag an
Die Untersuchungen des FBI-Sonderermittlers Mueller sind beendet, US-Präsident Trump hält sich für vollständig entlastet. Die Demokraten glauben das nicht. Sie fordern …
Trump kündigt nach Mueller-Untersuchung Gegenschlag an
Artikel 13: Mehrheit im EU-Parlament unsicher
Die Debatte ums Urheberrecht wird von Woche zu Woche hitziger geführt - am Dienstag ist für Gegner und Befürworter der Tag der Entscheidung. Wie das Ergebnis aussehen …
Artikel 13: Mehrheit im EU-Parlament unsicher
Golanhöhen: Trump erkennt Israels Souveränität formell an
In der vergangenen Woche kündigte US-Präsident Trump den Schritt per Tweet an, nun vollzieht er die außenpolitische Kehrtwende mit Blick auf die Golanhöhen offiziell. …
Golanhöhen: Trump erkennt Israels Souveränität formell an
Nach Raketenbeschuss: Israels Luftwaffe greift Gaza-Ziele an
Eine Rakete aus Gaza fliegt ungewöhnlich weit und trifft ein Haus 30 Kilometer nordöstlich von Tel Aviv. Israel kündigte eine harte Reaktion an. Bricht kurz vor der Wahl …
Nach Raketenbeschuss: Israels Luftwaffe greift Gaza-Ziele an

Kommentare