+
Die Polizei in Bangkok wurde in Alarmbereitschaft versetzt.

Demonstranten belagern weitere Ministerien

Thailand: Haftbefehl gegen Protestanführer

Bangkok - Die regierungskritischen Demonstranten in Thailand haben ihre Proteste ausgedehnt und am Dienstag zusätzliche Ministerien in der Hauptstadt Bangkok belagert.

Im von Massenprotesten begleiteten Machtkampf der Opposition gegen die Regierung in Thailand zeichnet sich kein Kompromiss ab. Gegen den Protestanführer Suthep Thaugsuban wurde Haftbefehl erlassen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der frühere Vizeregierungschef war mit Anhängern am Montag in Bangkok in das Finanzministerium eingedrungen und hatte einen Teil des Gebäudes besetzt. Außenminister Surapong Tovichakchaikul bezeichnete die Besetzung am Dienstag als illegal, wie die Zeitung „Nation“ online berichtete.

Im Parlament warf die Opposition der Regierung in einer Misstrauensdebatte vor, sie verschwende Steuergelder. Bauern für ihre Reisernte Preise deutlich über Marktwert zu garantieren, habe die Regierung in zwei Jahren bis zu 11,5 Milliarden Dollar gekostet, sagte Oppositionsführer Abhisit Vejjajiva. Das ruiniere die Staatsfinanzen. „Das ganze System ist hochkorrupt“, sagte er.

Zehntausende Demonstranten waren am Dienstag in Bangkok unterwegs. Die Besetzung des Außenministeriums wurde beendet. Die Demonstranten wollen die Regierung zum Rücktritt zwingen. Motivation ist eine tiefe Abneigung gegen den 2006 gestürzten Regierungschef Thaksin Shinawatra. Seine Schwester Yingluck ist jetzt im Amt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der NPD soll der staatliche Geldhahn zugedreht werden
Die NPD konnte zwar schon zweimal nicht verboten werden, aber die rechtsextreme Partei könnte vielleicht von der Parteienfinanzierung ausgeschlossen werden. Doch es wird …
Der NPD soll der staatliche Geldhahn zugedreht werden
AfD will Auflösung des BAMF in seiner jetziger Form
Berlin (dpa) - Die AfD stellt die Arbeitsweise des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) grundsätzlich infrage.
AfD will Auflösung des BAMF in seiner jetziger Form
Neue Umfrage: Jetzt verliert die Union - zwei Parteien profitieren
Alle paar Tage wird die Sonntagsfrage gestellt. Diesmal dürfte die Antwort der Befragten die Unionsparteien nicht erfreuen. Dabei punktet die Kanzlerin eigentlich bei …
Neue Umfrage: Jetzt verliert die Union - zwei Parteien profitieren
Bundestag bekennt sich klar zu Existenzrecht Israels
70 Jahre Israel: Der Bundestag debattiert über das besondere deutsche Verhältnis zum jüdischen Staat. In zentralen Punkten besteht Einigkeit. Es gibt aber auch Streit.
Bundestag bekennt sich klar zu Existenzrecht Israels

Kommentare