Zahl der Asylbewerber ist stark gestiegen

Berlin - Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland hat im Jahresvergleich weiter zugelegt. Die meisten Menschen flüchteten kamen dabei aus Russland, Syrien und Afghanistan in die Bundesrepublik.

In den ersten vier Monaten dieses Jahres stellten knapp 26 800 Menschen einen Antrag auf Asyl. Das waren rund 73 Prozent mehr als von Januar bis April 2012. Dies teilte das Bundesinnenministerium am Donnerstag in Berlin mit.

Auch im Monatsvergleich zeigt der Trend nach einem kleinen Rückgang im Februar und März wieder aufwärts: Im April reichten gut 7500 Menschen einen Antrag ein - ein Plus von rund 35 Prozent gegenüber dem Vormonat und 137 Prozent mehr als im April 2012. Die meisten Bewerber kamen aus Russland , Syrien und Afghanistan.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Groko im News-Ticker: „Wann's bei uns quietscht, das entscheiden wir“
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik. Nun gibt es Licht am Ende des Tunnels: Die SPD fällt einen staatstragenden …
Groko im News-Ticker: „Wann's bei uns quietscht, das entscheiden wir“
Berlin und Paris dringen nach Start von türkischer Offensive auf Ende der Kämpfe
Deutschland und Frankreich haben nach dem Beginn der türkischen Militäroffensive in der nordsyrischen Kurdenregion Afrin auf ein Ende der Kämpfe gedrungen.
Berlin und Paris dringen nach Start von türkischer Offensive auf Ende der Kämpfe
Deutsche IS-Anhängerin im Irak zum Tode verurteilt
In Syrien und im Irak haben sich auch viele Ausländer der Terrormiliz IS angeschlossen - als Kämpfer oder Unterstützer. Darunter waren auch Deutsche, Männer wie Frauen. …
Deutsche IS-Anhängerin im Irak zum Tode verurteilt
Hunderttausende demonstrieren weltweit gegen Trump
Seit genau einem Jahr ist US-Präsident Donald Trump im Amt. Für seine Gegner ein Grund zu einer erneuten Welle von "Women's Marches" aufzurufen - gegen Rassismus und für …
Hunderttausende demonstrieren weltweit gegen Trump

Kommentare