Zahl der Asylbewerber ist stark gestiegen

Berlin - Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland hat im Jahresvergleich weiter zugelegt. Die meisten Menschen flüchteten kamen dabei aus Russland, Syrien und Afghanistan in die Bundesrepublik.

In den ersten vier Monaten dieses Jahres stellten knapp 26 800 Menschen einen Antrag auf Asyl. Das waren rund 73 Prozent mehr als von Januar bis April 2012. Dies teilte das Bundesinnenministerium am Donnerstag in Berlin mit.

Auch im Monatsvergleich zeigt der Trend nach einem kleinen Rückgang im Februar und März wieder aufwärts: Im April reichten gut 7500 Menschen einen Antrag ein - ein Plus von rund 35 Prozent gegenüber dem Vormonat und 137 Prozent mehr als im April 2012. Die meisten Bewerber kamen aus Russland , Syrien und Afghanistan.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtstaaten wehren sich in Karlsruhe gegen Zensus-Einbußen
Karlsruhe (dpa) - Bei der Volkszählung 2011 schrumpfte Deutschland mit einem Schlag um gut 1,5 Millionen Einwohner - jetzt prüft das Bundesverfassungsgericht, ob die …
Stadtstaaten wehren sich in Karlsruhe gegen Zensus-Einbußen
Chinas KP-Kongress endet: Kommt Xi auf eine Stufe mit Mao?
Peking (dpa) - Der 19. Parteikongress der Kommunistischen Partei Chinas endet heute in Peking mit der Neuwahl des Zentralkomitees und der Ergänzung der Parteiverfassung.
Chinas KP-Kongress endet: Kommt Xi auf eine Stufe mit Mao?
Afghanistan-Abschiebeflug von Leipzig/Halle aus erwartet
In der vergangenen Woche sterben in Afghanistan bei Anschlägen und Angriffen von Islamisten knapp 250 Zivilisten und Sicherheitskräfte. Dennoch werden in Deutschland …
Afghanistan-Abschiebeflug von Leipzig/Halle aus erwartet
Neuer Bundestag startet mit Präsidiumswahl
Berlin (dpa) - Der neue Bundestag nimmt am Dienstag mit der Wahl eines neuen Präsidiums seine Arbeit auf. Gleich in der ersten Sitzung droht massiver Ärger mit der AfD. …
Neuer Bundestag startet mit Präsidiumswahl

Kommentare