+
Im Januar kamen weniger Flüchtlinge nach Bayern - hier am Bahnhof in Passau - als in den Vormonaten.

Deutlich mehr als im Vorjahr

Aktuelle Zahlen: Knapp 64.000 Flüchtlinge im Januar 

München - Auf den ersten Blick sind die Flüchtlingszahlen in Bayern rückläufig. Fachleute rechnen aber mit einer Steigerung im Frühjahr.

Im Januar sind rund 63 800 Flüchtlinge und Migranten nach Bayern gekommen. Im Schnitt überschritten damit jeden Tag mehr als 2000 Menschen die österreichisch-bayerische Grenze. In den vergangenen Tagen seien die Zahlen nach einem zwischenzeitlichen Rückgang wieder auf über 2500 am Tag gestiegen, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Montag auf dpa-Anfrage. Die niedrigste Zahl wurde am 24. Januar registriert, als Bundes- und bayerische Landespolizei 710 Menschen zählten.

Im Vergleich zu den Vormonaten - beispielsweise kamen im September 2015 bis zu 6000 Flüchtlinge pro Tag nach Bayern - bedeutet ein Schnitt von 2000 Menschen am Tag zwar einen Rückgang. Verglichen mit der Situation vor einem Jahr jedoch einen deutlichen Anstieg. Im Winter 2014/15 war die Zahl von 63.000 Flüchtlingen erst in der letzten Februarwoche erreicht worden.

Die Fachleute in den Behörden rechnen damit, dass die Flüchtlingszahlen erneut steigen werden, sobald sich das Mittelmeer im Frühjahr beruhigt. Im Winter ist die Fluchtroute von Nordafrika nach Italien wegen stürmischer See normalerweise für kleine Boote nicht befahrbar.

DPA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel und Macron wollen bei EU-Reform im Sommer liefern
Der Franzose musste wegen der zähen Regierungsbildung in Berlin lange auf eine Antwort warten. Nun will die Kanzlerin in der Debatte um Macrons ehrgeizigen …
Merkel und Macron wollen bei EU-Reform im Sommer liefern
Deutschland sagt Aufnahme von 10.200 Flüchtlingen zu
Wer als Migrant nach Europa kommt, riskiert oft eine gefahrvolle Reise. Wer für ein Umsiedlungsprogramm ausgewählt wird, hat Glück: Er darf legal einreisen. Deutschland …
Deutschland sagt Aufnahme von 10.200 Flüchtlingen zu
70 Jahre Israel: Zum Geburtstag ein Krieg?
Israel und der Iran sind seit bald vier Jahrzehnten Erzfeinde – einen direkten Konflikt scheuten beide Seiten bisher. Doch eine Eskalation rückt näher. Erste Anzeichen …
70 Jahre Israel: Zum Geburtstag ein Krieg?
Haftbefehl gegen mutmaßlichen antisemitischen Schläger
Der kurze Film zeigte, wie der Täter auf den jungen Israeli losgeht und ihn mit einem Gürtel schlägt und "Jude, Jude" schreit. Die Empörung war groß. Sogar die Kanzlerin …
Haftbefehl gegen mutmaßlichen antisemitischen Schläger

Kommentare