+
Der österreichische Islamist Mohamed Mahmoud gemeinsam mit Abu Umar al-Almani (l), den die Sicherheitsbehörden als Yamin A.-Z. aus Königswinter identifiziert haben.

28-Jähriger aus Königswinter

Deutscher IS-Terrorist auf Tötungsvideo identifiziert

München - Erstmals war ein deutscher Dschihadist in Syrien in einem Hinrichtungs-Video zu sehen. Sicherheitsbehörden haben ihn offenbar identifiziert.

Es handelt sich offenbar um den 28-jährigen Yamin A.-Z. aus Königswinter im Rhein-Sieg-Kreis. Das hat die "Welt" aus Sicherheitskreisen erfahren. Gemeinsam mit dem Österreicher Mohamed Mahmoud erschießt Yamin A.-Z. alias Abu Umar al-Almani kaltblütig zwei am Boden kniende und  gefesselte syrische Regierungssoldaten.

Der IS hatte das fünfminütige Video am 5. August im Internet veröffentlicht. Es ist das erste komplett in deutscher Sprache gehaltene Propagandabotschaft der Terrorgruppe.

"Wir glauben die Person identifiziert zu haben", so eine Sprecherin des BKA am zur  "Welt". Der in Stuttgart geborene Yamin A.-Z. soll vor wenigen Monaten über die Türkei nach Syrien ausgereist sein.

Gegen ihn ermittelt die Bundesanwaltschaft nun wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung sowie des Verdachts der Begehung von Kriegsverbrechen.

Bislang geht der Verfassungsschutz von mehr als 720 Islamisten aus, die in den vergangenen Jahren nach Syrien und in den Irak ausgereist sind und sich dort terroristischen Gruppierungen angeschlossen haben.

mb/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Politiker kritisiert Seehofer und Söder scharf  - und zollt Merkel Respekt
Innenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne und keinerlei Schuld bei der Bundespolitik für das CSU-Umfragetief. Tritt er im Falle eines Debakels bei …
CSU-Politiker kritisiert Seehofer und Söder scharf  - und zollt Merkel Respekt
Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
In Berlin ist politische "Sommerpause". Eine Garantie, dass es auch wirklich ruhig zugeht, ist das nicht. Etliche Konflikte schwelen unter der Decke. Das weiß auch die …
Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen
Die Kritik an US-Präsident wegen seines Gipfels mit Kremlchef Putin hält an. Trump reagiert darauf auf seine Art: Er will einen zweiten Gipfel mit Putin - diesmal in …
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Vor 75 Jahren wollten deutsche Offiziere den Krieg beenden und Hitler stürzen. Doch das Attentat scheiterte und die Nazis nahmen blutige Rache. Nun wird wie jedes Jahr …
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.