1. Startseite
  2. Politik

Deutscher Medienpreis für Bundeskanzlerin Merkel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Angela Merkel erhält den deutschen Medienpreis
Angela Merkel erhält den deutschen Medienpreis © dpa

Baden-Baden - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Deutschen Medienpreis erhalten und steht damit in einer Reihe mit ihren Vorgängern Helmut Kohl und Gerhard Schröder. Das zeichnet sie aus:

Die Laudatio auf die CDU-Vorsitzende hielt am Dienstagabend in Baden Baden der russische Star-Sopranistin Anna Netrebko. Die 55-jährige Regierungschefin werde für ihre Berechenbarkeit und Verlässlichkeit ausgezeichnet, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Weitere frühere Preisträger sind unter anderem der ehemalige US- Präsident Bill Clinton, der Dalai Lama, der frühere UN- Generalsekretär Kofi Annan, Russlands Ex-Präsident Boris Jelzin, der frühere Palästinenser-Präsident Jassir Arafat und posthum der israelische Ministerpräsident Izchak Rabin.

Angela Merkel, Meisterin der Mimik

Merkel stelle in der Außenpolitik die Partnerschaft in den Vordergrund und setze sich konsequent für die Menschenrechte ein, teilte zudem das Medienunternehmen Media Control als Träger des Preises mit. Mit dem undotierten Deutschen Medienpreis werden seit 1992 Persönlichkeiten geehrt, die die Gesellschaft oder die Politik nach Überzeugung der aus Chefredakteuren bestehenden Jury wesentlich geprägt haben.

Merkel hatte bereits die Laudatio für die Preisträgerin des Jahres 2004, die heutige US-Außenministerin Hillary Clinton, gehalten. Diese wollte am Dienstagabend ihre persönlichen Glückwünsche per Video- Botschaft nach Baden-Baden übermitteln.

dpa

Auch interessant

Kommentare