+
Nato-General Hans-Lothar Domröse warnt.

Verhältnis „am unteren Limit“

Deutscher Nato-General sieht Abschreckung in Gefahr

Brüssel - Der deutsche Nato-General Hans-Lothar Domröse sieht die Machtbalance zwischen Russland und dem Westen in Gefahr. Schon bald müsse sich entscheiden, ob das westliche Bündnis nachrüsten soll.

„Wir stellen fest, dass Russland (...) so stark investiert hat, dass die russischen Streitkräfte heute hochmodern, flexibel und schlagkräftig sind“, sagte der Befehlshaber der Nato-Kommandozentrale in Brunssum (Niederlande) der Deutschen Presse-Agentur. „Wir hingegen haben rund 25 Prozent in den letzten 25 Jahren abgebaut.“

„Wenn das Verhältnis zueinander nicht mehr stimmt, besteht die Gefahr, dass Abschreckung ins Wanken kommt“, sagte Domröse weiter. Das derzeitige Verhältnis bezeichnete er als „gerade am unteren Limit“ und „gerade noch gut.

Nach Einschätzungen von Domröse könnte beim Nato-Gipfel im nächsten Sommer entschieden werden, ob eine Reaktion auf die Entwicklungen notwendig ist. Sollte dies der Fall sein, seien zwei Alternativen denkbar. Entweder man bewege Russland in Verhandlungen zur Abrüstung oder man rüste selbst auf, sagte der Vier-Sterne-General.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass
Washingzon - Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat die 35-jährige Haftstrafe für die Whistleblowerin Chelsea Manning deutlich verkürzt.
Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass
Trump lobt auf Twitter die falsche Ivanka
Washington - Donald Trump twittert sehr viel, und da kann man sich schon mal irren. Jetzt verwechselte er seine eigene Tochter mit einer wildfremden Frau - und die …
Trump lobt auf Twitter die falsche Ivanka
Tajani ist neuer EU-Parlamentspräsident
Straßburg - Es war eine lange Prozedur. Aber am Ende setzte sich bei der Wahl zum neuen Präsidenten des Europaparlaments der Favorit durch. Für die Europäische …
Tajani ist neuer EU-Parlamentspräsident
Wegen Ukraine-Konflikts: Kiew verklagt Moskau
Kiew - Die Ukraine hat Russland vor dem Internationalen Gerichtshof wegen der aktiven Unterstützung von prorussischen Separatisten auf Entschädigung verklagt.
Wegen Ukraine-Konflikts: Kiew verklagt Moskau

Kommentare