Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille

Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille
+
Westerwelle begrüßt die gemeinsame Haltung der Europäer "aus vollem Herzen"

Nachträglich unterzeichnet

Deutschland schließt sich Syrien-Erklärung an

Vilnius - Deutschland hat sich nachträglich einer Erklärung zum Syrien-Konflikt angeschlossen, mit der sich zehn Staaten auf dem G20-Gipfel hinter den Kurs von US-Präsident Barack Obama gestellt hatten.

Deutschland will die Erklärung des G-20-Gipfels zu Syrien nachträglich unterzeichnen. Die Bundesregierung habe erst abwarten wollen, bis die EU eine gemeinsame Position finde, sagte Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) am Samstag vor Journalisten beim Treffen der EU-Außenminister in Vilnius. Am Freitag hatten die USA und zehn weitere Teilnehmerstaaten des G-20-Gipfels in Russland in einer gemeinsamen Erklärung eine "starke internationale Antwort" auf den Giftgaseinsatz in Syrien gefordert. Deutschland war das einzige europäische G-20-Land, das sich zunächst nicht an der Aktion beteiligt hatte.

Westerwelle begrüßte "aus vollem Herzen" die gemeinsame Haltung der Europäer, die beim Außenministertreffen in Vilnius gefunden worden sei. Sie setze auf einen "politischen Prozess" und auf die Notwendigkeit, den UN-Chemiewaffeninspekteuren die Gelegenheit zu geben, "ihre Erkenntnisse wirklich vorzulegen". Deshalb hätten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und er entschieden, "dass wir uns der gestrigen Erklärung, die in St. Petersburg abgegeben wurde, anschließen können".

Risiken und Probleme eines Militäreinsatzes in Syrien

Risiken und Probleme eines Militäreinsatzes in Syrien

Zu den Unterzeichnern der Syrien-Erklärung gehören neben den USA unter anderem Großbritannien, Frankreich, Italien, die Türkei und Japan. Unterzeichnet hat auch Spanien, das offiziell kein G-20-Mitglied ist, aber als ständiger Gast an den Gipfeln teilnimmt. Die G-20 bestehen aus 19 Ländern und der EU.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto tötet Fußgänger an Bushaltestelle in Marseille
Marseille (dpa) - Ein Auto hat in Marseille nach Polizeiangaben einen Fußgänger in der Nähe einer Bushaltestelle angefahren und getötet. Ein weiterer Fußgänger sei …
Auto tötet Fußgänger an Bushaltestelle in Marseille
Behörden identifizieren Terrorauto-Fahrer von Barcelona
Barcelona (dpa) - Die spanischen Behörden haben den Attentäter von Barcelona identifiziert. Aller Wahrscheinlichkeit nach handle es sich bei dem Fahrer des …
Behörden identifizieren Terrorauto-Fahrer von Barcelona
Kampfroboter: Tesla & Co. warnen vor Revolution der Kriegsführung
Wenn „Ironman“ und Konsorten in den Kampf ziehen, werden Kriege noch scheller und grausamer. Vor dem Einsatz von Kampfrobotern warnen jetzt viele führende Köpfe aus den …
Kampfroboter: Tesla & Co. warnen vor Revolution der Kriegsführung
Bewegendes Zeichen: Dieser Schwimmer bleibt nach Barcelona-Anschlag einfach stehen
Als der Startschuss fiel, blieb der spanische Schwimmer Fernando Álvarez stehen und verlor den Wettkampf. Für seine Verweigerung gibt es einen guten Grund. 
Bewegendes Zeichen: Dieser Schwimmer bleibt nach Barcelona-Anschlag einfach stehen

Kommentare