+
Der amerikanische Heimatschutzminister Jeh Johnson (l) und Bundesinnenminister Thomas de Maizière geben in Washington eine Pressekonferenz. Foto: Maren Hennemuth

Deutschland und USA wollen Kampf gegen Terrorismus verstärken

Washington (dpa) - Deutschland und die USA wollen ihre Anstrengungen im Kampf gegen den Terrorismus verstärken. Das kündigten Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und der amerikanische Heimatschutzminister Jeh Johnson am Dienstagabend (Ortszeit) in Washington an.

Heute will de Maizière mit Generalstaatsanwältin Loretta Lynch eine Vereinbarung zum Austausch von Informationen unterzeichnen. Unklar blieb, was genau diese beinhalten wird. Details wurden zunächst nicht genannt.

"Der Terrorismus bedroht uns alle und deswegen hilft dagegen nur Standfestigkeit und internationale Kooperation", erklärte der Minister. Thema des Treffens mit Lynch solle auch der Austausch über sogenannte Gefährder sein - also Personen, denen die Polizei zutraut, dass sie einen Anschlag begehen könnten.

Nach den Terroranschlägen in Paris und Brüssel hatten die USA europäische Länder zu einem intensiveren Austausch von Daten aufgefordert.

"Europa hat die Lektionen aus dem vergangenen Jahr gelernt, aus den Anschlägen in Paris und Brüssel. Und jetzt machen wir große Fortschritte", erklärte der Innenminister. Das werde er auch in seinen Gesprächen mit amerikanischen Senatoren in den nächsten Tagen ansprechen. De Maizière reist am Donnerstag zurück nach Deutschland.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylstreit zwischen Merkel und Seehofer: Insider macht CSU-Mann für Eskalation verantwortlich
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asylstreit zwischen Merkel und Seehofer: Insider macht CSU-Mann für Eskalation verantwortlich
Neuer Bamf-Chef Sommer will schnelle Asylverfahren
Als Hunderttausende Migranten in kurzer Zeit nach Deutschland kamen, war das Füchtlingsamt Bamf heillos überfordert. Die damaligen Chefs der Behörde mussten …
Neuer Bamf-Chef Sommer will schnelle Asylverfahren
Merkel plant Asyltreffen - Söder legt nach
Kanzlerin Merkel rennt die Zeit davon. Am Wochenende schon will sie ausloten, mit wem sie bilaterale Abkommen zur Migration erreichen kann. Ob ihr nach Macron weitere …
Merkel plant Asyltreffen - Söder legt nach
Gift-Fund in Kölner Hochhaus: Anschlag mit Biobombe geplant
Das hochgiftige Rizin in einem Kölner Hochhaus war laut BKA für eine Biobombe gedacht. Die Anschlagsplanungen des verdächtigten Tunesiers sollen weit fortgeschritten …
Gift-Fund in Kölner Hochhaus: Anschlag mit Biobombe geplant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.