1 von 21
Seit der Bundestagswahl am 27. September 2009 erhielten fast alle Parteien im Bundestag dicke Spenden. Diese müssen laut Parteiengesetz erst ab einer Höhe von 50 000 Euro sofort dem Bundestagspräsidenten gemeldet werden. Die Großspenden wurden bereits auf der Homepgae des Bundestages veröffentlicht. Hier erfahren sie, wer welcher Partei wieviel Geld spendete.
2 von 21
Zunächst die großen Parteispenden über 50.000 Euro an die CDU:
3 von 21
150.000 gingen am 1. Oktober 2009 bei der CDU ein. Die Spende kam von Johanna Quandt (BMW-Anteilseignerin). Von den Quandts kamen noch weitere Parteispenden.
4 von 21
Weitere 150.000 Euro gingen am 1. Oktober 2009 bei den Chrisdemokraten ein. Diese Spende kam von BMW-Anteilseigner Stefan Quandt.
5 von 21
Die dritte Parteispende aus dem Hause Quandt - ebenfalls 150.000 Euro - ging am 1. Oktober 2009 von BMW-Angeilseignerin Susanne Klatten ein.
6 von 21
Der Südwestmetall Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg spendete  der CDU am 28. Dezember 2009 insgesamt 100.000 Euro.
7 von 21
Am 10. Februar 2010 ging bei der CDU eine Parteispende in Höhe von 75.000 Euro von der Allfinanz Deutsche Vermögensberatung ein.
8 von 21
125.000 spendete die Deutsche Vermögensberatung am 10. Februar 2010 an die CDU.

Die dicksten Parteispenden seit der Wahl

Berlin - Die dicksten Parteispenden seit der Wahl

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Europa sucht Barcelona-Terroristen
Die Mitglieder der Terrorzelle von Katalonien sind nach Angaben der Behörden alle tot oder gefasst - bist auf einen, der noch auf der Flucht ist. Die katalanische …
Europa sucht Barcelona-Terroristen
Terror in Barcelona: Bilder der Trauerfeier für die Opfer
Am Sonntag fand in Barcelona die Trauerfeier für die Opfer des Terroranschlags statt. In der Sagrada Familia fanden sich hunderte Trauernde ein, darunter auch das …
Terror in Barcelona: Bilder der Trauerfeier für die Opfer
Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“
Berlin-Spandau im Zeichen des Protests: Verschiedene linke Gruppen stellten sich dort einem Neonazi-Aufzug zum Gedenken an den Hitler-Stellvertreter Heß entgegen.
Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona
In der spanischen Metropole Barcelona kam es am am Donnerstagnachmittag zu einem Terroranschlag. Ein Lieferwagen raste in der Nähe der Ramblas in eine Menschenmenge. …
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Kommentare