+
Blick in den Gerichtssaal am in München

NSU-Mord in Rostock

Zeuge: "Die wollten einfach nur töten"

München - Der NSU-Mord an Mehmet Turgut in Rostock könnte auf gute Ortskenntnisse der Täter hindeuten. Das ergibt sich aus der Zeugenaussage eines Kriminalbeamten am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht München.

Der Kebab-Stand, in dem Turgut im Februar 2004 erschossen wurde, habe sich an einer entlegenen Stelle zwischen Wohnblöcken befunden. „Ich als Einheimischer war noch nie an diesem Ort. Der ist sowas von abgelegen“, sagte der Beamte. „Wir haben uns gefragt: Was sucht jemand hier in diesem Bereich?“

Nach Einschätzung des Kommissars müssen die Täter den 25-Jährigen überwältigt und zu Boden gedrückt haben, bevor sie ihn mit Schüssen in den Nackenbereich töteten. „Die Menschen, die hier reingegangen sind, die wollten nicht rauben oder zerstören. Die wollten einfach nur töten.“

Laut Anklage begingen die Neonazi-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos die Tat. Die Mitglieder des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) sollen insgesamt neun Geschäftsleute ausländischer Herkunft und eine deutsche Polizistin ermordet haben. Beate Zschäpe ist als Mittäterin an sämtlichen Anschlägen angeklagt. Sie soll für die legale Fassade der Gruppierung gesorgt haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandanschläge auf Autos der Abgeordneten Müntefering
Erneut haben Unbekannte in Herne Politiker-Autos angezündet. Traf es während des NRW-Landtagswahlkampfes einen CDU-Kandidaten, so waren nun Wagen der SPD-Politikerin …
Brandanschläge auf Autos der Abgeordneten Müntefering
Rostock gedenkt der Ausschreitungen von Lichtenhagen
Vor 25 Jahren begannen in Rostock-Lichtenhagen die rassistischen Ausschreitungen am Sonnenblumenhaus. Mit einer zentralen Gedenkfeier, zu der auch Ministerpräsidentin …
Rostock gedenkt der Ausschreitungen von Lichtenhagen
Trump bekommt auch mal Lob aus Deutschland
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat begrüßt, dass die USA ihr Engagement in Afghanistan fortsetzen und nicht beenden. Nicht die einzige Stimme aus der …
Trump bekommt auch mal Lob aus Deutschland
Gericht will von diesen Terror-Verdächtigen Hintergründe wissen
Beide Hauptverdächtige der blutigen Attentate in Katalonien sind tot. Vier mutmaßliche Mitglieder der Terrorzelle mussten vor Gericht erscheinen. Alle Neuigkeiten finden …
Gericht will von diesen Terror-Verdächtigen Hintergründe wissen

Kommentare