Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos

Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos
+
Justizminister Heiko Maas will die Rechte lesbischer Eltern stärken.

Vorstoß des Justizministers

Diese Revolution plant Heiko Maas für lesbische Paare

Nach der Ehe für alle befürwortet Bundesjustizminister Heiko Maas eine weitere Gesetzesänderung. Für lesbische Paare wäre sie eine Revolution.

Bei den Überlegungen geht es laut einem Bericht des Berliner "Tagesspiegel" vom Freitag um Regelungen im Abstammungsrecht, wonach Vater eines Kindes der Mann ist, der zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter verheiratet ist oder der die Vaterschaft anerkannt hat. Eine "Mit-Mutterschaft" ist nicht vorgesehen.

Daran ändert sich auch durch das neue Gesetz zur Ehe für alle nichts, dass zwar bereits verabschiedet wurde, aber noch nicht in Kraft getreten ist. Für ein verheiratetes lesbisches Paar kommt daher weiterhin nur eine Stiefkindadoption in Betracht.

Eine Sprecherin des Justizministeriums verwies im "Tagesspiegel" aber auf Vorschläge eines von Maas eingesetzten Arbeitskreises zum Abstammungsrecht, wonach bei Verheirateten als "zweiter Elternteil" künftig sowohl ein Mann als Vater wie auch eine Frau als "Mit-Mutter" in Betracht kommen sollen. "Eine solche Ergänzung erscheint durchaus konsequent", hieß es demnach weiter. Entsprechende gesetzliche Änderungen sollten daher geprüft werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Streit: Südkoreas Präsident reist zu Gesprächen nach China
Südkoreas Präsident Moon Jae In will in China das gegenseitige Vertrauen stärken - Eine Zusammenarbeit ist für die Lösung des Atomstreits mit Nordkorea zwingend …
Nach Streit: Südkoreas Präsident reist zu Gesprächen nach China
EU-Parlament kritisiert: Mitgliedsstaaten schützen Steueroasen
Nach den „Panama Papers“ gibt es Kritik vom Europaparlament: Einzelne Mitgliedsstaaten würden Steuer-Oasen schützen und Maßnahmen gegen Steuerhinterziehung blockieren.
EU-Parlament kritisiert: Mitgliedsstaaten schützen Steueroasen
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag
Was macht die noch geschäftsführende "alte" GroKo mit dem großen Streitthema Glyphosat, wenn schon am Mittwoch Gespräche über eine neue große Koalition beginnen …
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag
Kirchenasyl steht in der Kritik - Pfarrer aus Tutzing sieht das anders 
Das Kirchenasyl steht in der Kritik. Ein Mann aus der Praxis hält davon aber gar nichts und schildert seine Sicht. Pfarrer Peter Brummer verteidigt das Kirchenasyl gegen …
Kirchenasyl steht in der Kritik - Pfarrer aus Tutzing sieht das anders 

Kommentare