Outgoing US President Donald Trump waves as he boards Marine One at the White House in Washington, DC, on January 20, 2021.
+
Donald Trump hielt sich in der Vergangenheit oft in Mar-a-Lago auf. Es wird berichtet, dass er nun dauerhaft in Florida leben wird.

In Florida zurück zu alter Stärke?

Donald Trumps Rückzugsort Mar-a-Lago in Florida: Planen die Trumps hier das Comeback?

  • vonJosef Forster
    schließen

Am heutigen Tag verlässt Donald Trump das Weiße Haus. Sein Ziel: Mar-a-Lago, sein Rückzugsort im sonnigen Florida.

  • Donald Trumps Amtszeit als US-Präsident endet am 20. Januar um 12 Uhr Ortszeit.
  • Nach seiner Abschiedsrede reist der Präsident nach Florida.
  • Beobachter spekulieren, dass in Florida die Weichen für die Zukunft der Familie Trump gestellt werden.

Washington D.C. - Es war der letzte große Auftritt Donald Trumps als amtierender US-Präsident. Auf dem Militärflugplatz Andrews hielt der Noch-Präsident die wohl letzte große Rede in Amt und Würden. In der Ansprache lobte er seine Amtszeit und bedankte sich bei seinen Fans für die Unterstützung. Bevor er jedoch endgültig von seinem Amt zurücktrat, sorgte er mit einer Ankündigung für Aufsehen: „Wir werden in irgendeiner Form zurückkehren“, verkündete er und betrat anschließend die Air Force One. Während Donald Trumps konkrete Zukunftspläne noch im Dunkeln liegen, steht das Ziel der Präsidentenmaschine fest: Palm Beach, Florida.

Donald Trumps neuer Rückzugsort? Mar-a-Lago

Auf einer Insel nahe Palm Beach gelegen, befindet sich Trumps eigener Golf-Club Mar-a-Lago. Schon in den Jahren zuvor war das Resort sein beliebtester Rückzugsort, sodass er den über 80.000 Quadratmeter großen Komplex das „Winter White House“ taufte.

Im Jahr 1985 erstand der Immobilienmogul das Grundstück mit dazugehörigem Anwesen für zehn Millionen Dollar und wandelte es anschließend in einen Golf-Club um. Das 1927 erbaute Anwesen beinhaltet 128 Räume, von denen einige für Donald Trump exklusiv zugänglich sind. Zahlende Mitglieder können mehrere Gästezimmer, einen Ballsaal, Tennis- und Golfplätze sowie drei Bunker nutzen, berichtet die New York Post.

Seit Trump das Anwesen zu einer Luxus-Residenz ausbaute, ist der Club ein Treffpunkt zahlreicher Prominenter. Nach Angaben der New York Post gaben Celine Dion und Billy Joel in der Vergangenheit Konzerte im weitläufigen Gebäudekomplex.

Das Golfresort Mar-a-Lago wird als zukünftiger Wohnsitz Donald Trumps gehandelt. (Archivfoto)

Donald Trump: In Florida zurück zu alter Stärke?

Florida scheint für Trump eine Wohlfühloase zu sein: Als einen der wenigen „Swing-States“ gewann er Florida in der zurückliegenden Wahl und trotz aktuell schlechter Umfragewerte scheinen im „Sunshine-State“ genug treue Trump-Anhänger versammelt. Wie die Washington Post berichtet, könnte der Donald Trump mit seiner Familie an einem politischen Comeback arbeiten. Besonders Trumps Tochter Ivanka werden politische Ambitionen nachgesagt, die mit Gerüchten um eine mögliche Kandidatur um einen Sitz im Senat angefacht werden.

Kurz bevor Trump zum letzten Mal in die Air Force One stieg, machte er seinen Fans auf dem Miltärflugplatz klar: „Ich werde immer für euch kämpfen“. Die Strategie dazu wird wahrscheinlich unter den Palmen Floridas entstehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare