1. Startseite
  2. Politik

Karl Lauterbach (SPD) verärgert: Anhänger von Donald Trump poltert bei CDU und CSU

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

SPD-Corona-Experte: Karl Lauterbach.
SPD-Corona-Experte: Karl Lauterbach. © IMAGO / CHROMORANGE

Ein Unterstützer von Donald Trump ist bei der Jungen Union von CDU und CSU zu Gast. Corona-Experte Karl Lauterbach von der SPD kann das nicht fassen.

München/Münster - Der sogenannte Deutschlandtag der Jungen Union hatte gleich mehrere brisante Botschaften parat. Nicht nur, dass der politische Nachwuchs von CDU und CSU den Boss der bayerischen Schwester, Markus Söder, abwatschte. Und der gescheiterte Kanzlerkandidat Armin Laschet (nach Wochen) sein eigenes Scheitern auch eingestand.

Junge Union: „Nachwuchs“ von CDU und CSU lädt Anhänger von Donald Trump ein

Damit nicht genug: Die Junge Union hatte einen Anhänger und Unterstützer von Donald Trump geladen. Namentlich Rick Loughery von den Young Republicans aus den USA. Und: Loughery legte in seiner Rede mächtig los - samt steiler These. So schwor er den deutschen politischen konservativen Nachwuchs auf einen regelrechten Kampf gegen den Sozialismus ein.

Wünsche schönes Leben in der Parallelwelt.

Karl Lauterbach zur Jungen Union

„Ich habe von Herausforderungen gehört, die unsere beiden Nationen betreffen und die wir zusammen durch unsere transatlantische Partnerschaft überwinden können. Wir als Konservative haben eine wichtige Rolle in der Welt: Demokratie und Frieden zu bewahren und zu schützen“, sagte der US-Amerikaner aus Philadelphia auf dem Podest.

Und meinte in pathetischer Wortwahl weiter: „Eure Brüder und Schwestern in den Vereinigten Staaten stehen euch bei. Wir müssen zusammenkommen, im Kampf gegen den Sozialismus. Wir müssen es bekämpfen.“ Aus dem Saal brandete lauter Jubel auf.

Im Video: Junge Frauen in der Union: Die CDU muss weiblicher werden

Ein freier Markt und freie Leute würden eine freie Welt bedeuten, meinte er nicht weniger pathetisch weiter: „Und wir stehen hier als Zaun, um das zu verteidigen.“ Erneut Jubel bei der Jungen Union. Jemand anderem war dagegen nicht zum Jubeln zumute: Karl Lauterbach von der SPD. Der Corona-Experte meldete sich umgehend bei seinem Lieblingskanal Twitter zu Wort - und teilte ungewohnt deutlich gegen CDU und CSU aus.

Karl Lauterbach: SPD-Mann teilt gegen Junge Union von CDU und CSU aus

„Das ist surreal. Die Trump Jünger und die Junge Union sehen die wichtigste Aufgabe ihrer Generation in der Bekämpfung des Sozialismus. Nicht in der Bekämpfung des Klimawandels. Wünsche schönes Leben in der Parallelwelt“, schrieb der Bundestagsabgeordnete bei Social Media: „Dorthin werden euch nicht viele junge Menschen begleiten.“ Zuletzt hatte erneut Bayerns Ministerpräsident Söder vor einem angeblichen Linksrutsch in Deutschland gewarnt. Die These Lougherys knüpft offenbar daran an. Währenddessen führen die linksliberalen SPD und die Grünen nach der Bundestagswahl 2021 mit der wirtschaftlich neoliberalen FDP Gespräche über eine mögliche Ampelkoalition. (pm)

Auch interessant

Kommentare