+
US-Präsident Donald Trump unterzeichnete am Donnerstag die Proklamation zu Stahl- und Aluminiumimporten.

US-Präsident verhängt Strafzölle

Dialog mit einem Stahlarbeiter: Trump sorgt für peinlichen Moment

US-Präsident Donald Trump hat Strafzölle auf Stahl und Aluminium besiegelt. Bei der Unterzeichnung der Proklamation kam es jedoch zu einem peinlichen Moment im Gespräch mit einem Stahlarbeiter.

Washington - Bei der Unterzeichnung einer Proklamation, die Stahl- und Aluminiumimporte mit Zöllen belegt, ist es am Donnerstag im Weißen Haus zwischen einem Stahlarbeiter und US-Präsident Donald Trump zu einem eigentümlichen Dialog gekommen.

Trump zu dem Arbeiter: „Ihr Vater sieht Ihnen aus dem Himmel zu und ist stolz auf Sie.“

Antwort des Stahlarbeiters: „Oh, er lebt noch.“

Trump: „Dann ist er eben noch stolzer.“

Anschließend lud Trump die Gruppe von Stahlarbeitern ein, ein Foto im Oval Office zu machen, das gefalle ihnen bestimmt gut.

Als Trump sich anschickte, den Raum zu verlassen, erinnerte Finanzminister Steven Mnuchin den Präsidenten daran, die Proklamation noch zu unterzeichnen.

Lesen Sie auch: Historisches Treffen: Kim Jong Un lädt Trump ein - und der sagt zu

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Keinerlei Illusionen" vor Erdogans Berlin-Besuch
Der Besuch von Präsident Erdogan wirft seine Schatten voraus. Nicht nur die Polizei steht vor einem Stresstest. Hoffnungen auf eine echte Verbesserung der …
"Keinerlei Illusionen" vor Erdogans Berlin-Besuch
Stickoxid-Belastung in Stuttgart: Gericht verhängt erneut Zwangsgeld
Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat dem Land wegen der schlechten Luft in der Stadt ein weiteres Zwangsgeld in Höhe von 10.000 Euro aufgebrummt.
Stickoxid-Belastung in Stuttgart: Gericht verhängt erneut Zwangsgeld
Massive Verschärfungen der Einwanderungspolitik: Italiens Regierung stellt Dekret vor
Italiens Regierung hat eine deutliche Verschärfung des Asylrechts beschlossen. Ein entsprechendes Dekret wurde am Montag in Rom verkündet.
Massive Verschärfungen der Einwanderungspolitik: Italiens Regierung stellt Dekret vor
Missbrauch in der Kirche: Das zähe Ringen um Konsequenzen
Ein neuer Missbrauchsskandal erschüttert die katholische Kirche - und zwingt die Bischöfe dazu, über tiefgreifende Reformen zu sprechen. Außenstehende fordern einen …
Missbrauch in der Kirche: Das zähe Ringen um Konsequenzen

Kommentare