+
US-Präsident Donald Trump unterzeichnete am Donnerstag die Proklamation zu Stahl- und Aluminiumimporten.

US-Präsident verhängt Strafzölle

Dialog mit einem Stahlarbeiter: Trump sorgt für peinlichen Moment

US-Präsident Donald Trump hat Strafzölle auf Stahl und Aluminium besiegelt. Bei der Unterzeichnung der Proklamation kam es jedoch zu einem peinlichen Moment im Gespräch mit einem Stahlarbeiter.

Washington - Bei der Unterzeichnung einer Proklamation, die Stahl- und Aluminiumimporte mit Zöllen belegt, ist es am Donnerstag im Weißen Haus zwischen einem Stahlarbeiter und US-Präsident Donald Trump zu einem eigentümlichen Dialog gekommen.

Trump zu dem Arbeiter: „Ihr Vater sieht Ihnen aus dem Himmel zu und ist stolz auf Sie.“

Antwort des Stahlarbeiters: „Oh, er lebt noch.“

Trump: „Dann ist er eben noch stolzer.“

Anschließend lud Trump die Gruppe von Stahlarbeitern ein, ein Foto im Oval Office zu machen, das gefalle ihnen bestimmt gut.

Als Trump sich anschickte, den Raum zu verlassen, erinnerte Finanzminister Steven Mnuchin den Präsidenten daran, die Proklamation noch zu unterzeichnen.

Lesen Sie auch: Historisches Treffen: Kim Jong Un lädt Trump ein - und der sagt zu

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fiese-Attacke auf Melania Trump: Hollywood-Star twittert extrem freizügiges Bild von früher
US-Vizepräsident Mike Pence hat Berichte über Differenzen mit seinem Chef Donald Trump abgetan. Die News aus den USA im Ticker.
Fiese-Attacke auf Melania Trump: Hollywood-Star twittert extrem freizügiges Bild von früher
Macron und Merkel ringen um europäische Digitalsteuer
Lange musste Frankreichs Präsident warten - nun gibt es mit Deutschland eine Einigung bei einem Schlüsselprojekt zur Stabilisierung der Euro-Zone. Bei einem anderen …
Macron und Merkel ringen um europäische Digitalsteuer
Scholz will Altersgrenze für Bundeswehrsoldaten hochsetzen
Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) setzt sich für eine längere Dienstzeit von Soldaten in der Bundeswehr ein.
Scholz will Altersgrenze für Bundeswehrsoldaten hochsetzen
Merkel rechtfertigt sich: Deshalb kam sie nicht sofort nach Chemnitz
Es ist ein später Besuch in Chemnitz: Fast drei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes und den Aufmärschen rechter Gruppen reiste Bundeskanzlerin Angela …
Merkel rechtfertigt sich: Deshalb kam sie nicht sofort nach Chemnitz

Kommentare