+
Doppelanschlag auf Hotel in Somalia.

Auto und Lkw explodiert

Doppelanschlag auf Hotel in Somalia: 14 Tote

Mogadischu - Bei zwei Selbstmordanschlägen auf ein Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen.

Der Fahrer eines Autos sprengte sich am Montagmittag (Ortszeit) nach Angaben der Polizei an einem Kontrollpunkt in der Nähe des Hotels in die Luft. Ein Lastwagen fuhr dann durch den zerstörten Kontrollpunkt und explodierte ebenfalls, wie die Somalia-Mission der Afrikanischen Union (AU) per Twitter berichtete. Danach waren Schüsse zu hören.

Das bei westlichen Ausländern, Regierungsangehörigen und AU-Beamten beliebte Peace Hotel nahe dem internationalen Flughafen der Stadt wurde beschädigt. Unter den Todesopfern waren den Angaben zufolge vier Sicherheitskräfte. Es war zunächst unklar, ob auch Menschen im Hotel getötet wurden. Die islamistische Terrormiliz Al-Shabaab bekannte sich in ihrem Sender Radio Andalus zu den Anschlägen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BAMF-Skandal: Tausende Asyl-Entscheidungen werden überprüft
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wird viel kritisiert. Zuletzt machte das Amt mit fragwürdigen Asylentscheidungen in der Außenstelle in Bremen Schlagzeilen. …
BAMF-Skandal: Tausende Asyl-Entscheidungen werden überprüft
Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen
In Berlin und anderen deutschen Städten haben sich zahlreiche Menschen mit den Juden in Deutschland solidarisiert und dem Antisemitismus den Kampf angesagt.
Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen
Türkei: Mehrjährige Haftstrafen für führende „Cumhuriyet“-Mitarbeiter
Im Prozess gegen die regierungskritische Zeitung "Cumhuriyet" in Istanbul sind am Mittwoch mehrere der angeklagten Mitarbeiter zu langen Haftstrafen verurteilt worden.
Türkei: Mehrjährige Haftstrafen für führende „Cumhuriyet“-Mitarbeiter
Zum Fremdschämen: Trump vergisst Melania - auf ihrer eigenen Party
Erneute öffentliche Demütigung für Melania Trump: Bei einem Staatsbankett zu Ehren von Emmanuel Macron meinte es US-Präsident Donald Trump mit allen gut - außer offenbar …
Zum Fremdschämen: Trump vergisst Melania - auf ihrer eigenen Party

Kommentare