Rechtsextreme Gewalt

Doppelt so viele Angriffe auf Asylbewerberheime

Berlin - Die Zahl rechtsextremer Übergriffe auf Asylbewerberheime hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Flüchtlingsinitiativen schätzen die Dunkelziffer noch weit höher.

Die Zahl rechtsextremer Übergriffe auf Asylbewerberheime hat sich einem Zeitungsbericht zufolge im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Laut den Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA) gab es 2013 insgesamt 58 solcher Delikte - nach 24 Delikten im Jahr 2012, berichtete die Berliner "taz" (Montagsausgabe). Das BKA führt in seiner Statistik demnach nur eindeutig rechtsextrem motivierte Taten auf.

Dunkelziffer könnte weit höher sein

Dem Bericht zufolge schätzen Flüchtlingsinitiativen die "Dunkelziffer" der tatsächlich verübten Delikte noch weit höher. So zähle etwa das Internetportal "Monitoring Agitation Against Refugees in Germany" für 2013 insgesamt 113 Angriffe oder rassistische Aktionen gegen Flüchtlingsunterkünfte.

Für das laufende Jahr zählte die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl bereits 20 Angriffe auf Asylunterkünfte, davon zwölf Brandanschläge. "Da ist etwas am Schwelen", sagte Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt der "taz". "Das ist eine mehr als besorgniserregende Entwicklung."

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
Das sagen die letzten Umfragen vor der Bundestagswahl 2017: Union und SPD verlieren, die AfD legt weiter zu.
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Washington - Im Konflikt um das nordkoreanische Atomwaffen-Programm haben die USA am Samstag mehrere B-1B-Bomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum …
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei
Am 1. Oktober wollen die Separatisten in Katalonien über die Abspaltung von Spanien abstimmen. Das „verbindliche Referendum“, das von der Justiz untersagt wurde, will …
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei
Nach Mays Brexit-Rede: Weltweite Kritik nimmt zu
Die Kritik an der Brexit-Rede von Theresa May nimmt zu. Besonders bitter für die Premierministerin: Nach ihrem Auftritt stufte eine US-Ratingagentur die Kreditwürdigkeit …
Nach Mays Brexit-Rede: Weltweite Kritik nimmt zu

Kommentare