In Syrien gekämpft

Drei Jahre Haft für Mitglied von syrischer Dschihadistengruppe 

Die Richter sind überzeugt, dass ein 25-jährigen Syrer Mitglied in einer ausländischen Terrorgruppe war. Der Mann hatte 2013 und 2014 für den ehemaligen Al-Kaida-Ableger gekämpft. 

Stuttgart - Das Stuttgarter Oberlandesgericht hat ein ehemaliges Mitglied der syrischen Dschihadistengruppe Al-Nusra-Front zu drei Jahren Haft verurteilt. Die Richter sprachen den 25-jährigen Syrer am Dienstag der Mitgliedschaft in einer ausländischen Terrorgruppe und der Ausübung von Gewalt mit Kriegswaffen schuldig. Der Mann hatte demnach 2013 und 2014 für den ehemaligen Al-Kaida-Ableger gekämpft, der sich inzwischen selbst Fateh-al-Scham-Front nennt. 

In einer Flüchtlingsunterkunft festgenommen

Nach Feststellung des Stuttgarter Gerichts kämpfte der Mann in der syrischen Provinz Deir Essor für die Al-Nusra-Front, auch gegen die rivalisierende Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). Als diese die Provinz 2014 eroberte, verließ er Syrien und kam im September 2015 nach Deutschland. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, es können Rechtsmittel dagegen eingelegt werden. 

Nach früheren Angaben der Stuttgarter Generalstaatsanwaltschaft waren die deutschen Ermittler bei der Auswertung eines in einem Zug gefundenen elektronischen Datenträgers auf die Spur des 25-Jährigen gekommen. Er wurde daraufhin im September vorigen Jahres in einer Flüchtlingsunterkunft im Landkreis Böblingen festgenommen und saß seitdem in Untersuchungshaft.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie soll Trumps Kurzzeit-Pressesprecher ersetzen - übergangsweise
Donald Trumps Beraterin Hope Hicks übernimmt interimsweise die Rolle der Kommunikationschefin im Weißen Haus.
Sie soll Trumps Kurzzeit-Pressesprecher ersetzen - übergangsweise
YouTuber-Interview mit Merkel - die wichtigsten Aussagen im Überblick
Vier YouTuber haben Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch interviewt. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir hier zusammengefasst. 
YouTuber-Interview mit Merkel - die wichtigsten Aussagen im Überblick
Mutmaßlicher Putschistenführer Adil Öksüz angeblich in Deutschland
Die türkische Regierung dringt seit langem auf die Auslieferung von aus ihrer Sicht Terrorverdächtigen aus Deutschland. Nun verlangt sie nach einem hochrangigen …
Mutmaßlicher Putschistenführer Adil Öksüz angeblich in Deutschland
AfD sinkt in Bayern auf Jahrestief
Glaubt man den Umfragen, könnte die AfD am 24. September zumindest in Bayern keine große Rolle bei den Wählern spielen. Während alle anderen Parteien stabil sind oder …
AfD sinkt in Bayern auf Jahrestief

Kommentare