+
Der Moment nach der Parteitags-Niederlage für Sigmar Gabriel: Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Dreyer und Außenminister Steinmeier reden auf den SPD-Chef ein. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Dreyer für SPD-Chef Gabriel als Kanzlerkandidat

Mainz (dpa) - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterstützt SPD-Chef Sigmar Gabriel als Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2017.

"Er ist ein starker Mann mit Ecken, Kanten und einem klaren Kurs. Das schätze ich an ihm", sagte die SPD-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. "Er beweist als Vizekanzler und Parteivorsitzender immer wieder, dass er verantwortungsvoll entscheidet und nimmt in dieser Koalition einen sehr starken Part ein, so dass er natürlich Kanzler kann."

Die 74,3 Prozent bei der Wiederwahl auf dem SPD-Parteitag seien "kein schönes Ergebnis" für Gabriel gewesen. "Es ist aber auch kein Weltuntergang", sagte Dreyer.

Wahlergebnisse SPD-Bundesparteitag 2015

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehe für alle: Merkel gibt Abstimmung frei - Kauder kündigt Nein an
Kanzlerin Angela Merkel hat für die von der SPD verlangte Abstimmung über die Ehe für alle den Fraktionszwang in der Union aufgehoben.
Ehe für alle: Merkel gibt Abstimmung frei - Kauder kündigt Nein an
Urteil zu Mord an Kreml-Gegner Nemzow verschoben
Der Mord an dem Kremlkritiker Nemzow 2015 schockierte die Welt. Fünf Männer müssen sich deswegen in Moskau verantworten. Doch die Urteilsverkündung wurde überraschend …
Urteil zu Mord an Kreml-Gegner Nemzow verschoben
Es war allein unterwegs: Seenotretter finden Baby auf Flüchtlingsboot
Ein erst drei Monate altes Baby haben Seenotretter auf einem Flüchtlingsboot im Mittelmeer gefunden. Von der Mutter des Säuglings fehlte jede Spur.
Es war allein unterwegs: Seenotretter finden Baby auf Flüchtlingsboot
Allein Montag 5000 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet
Die Flüchtlingskrise mag in Deutschland derzeit weit weg erscheinen. Doch aus dem Mittelmeer werden wieder tausende Menschen gerettet. Auf dem ölglatten Meer ist derzeit …
Allein Montag 5000 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Kommentare