Bundespräsident Steinmeier hat am Sonntagmorgen Polizisten in Hamburg besucht. Mit ihm auf dem Foto: Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (2.v.r.)
1 von 19
Bundespräsident Steinmeier hat am Sonntagmorgen Polizisten in Hamburg besucht. Mit ihm auf dem Foto: Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (2.v.r.)
Der G20-Gipfel ging am Samstag zu Ende.
2 von 19
Der G20-Gipfel ging am Samstag zu Ende.
Hamburgs Bürgermeister wird unter anderem für die Ausschreitungen verantwortlich gemacht.
3 von 19
Hamburgs Bürgermeister wird unter anderem für die Ausschreitungen verantwortlich gemacht.
Ein Mann entfernt am Sonntag an einem Cafe im Schanzenviertel in Hamburg die Holzplatten.
4 von 19
Ein Mann entfernt am Sonntag an einem Cafe im Schanzenviertel in Hamburg die Holzplatten.
Bilanz der Krawallnacht: Zerstörte Fahrräder einer Fahrradleihstation im Schanzenviertel.
5 von 19
Bilanz der Krawallnacht: Zerstörte Fahrräder einer Fahrradleihstation im Schanzenviertel.
Die Zerstörung ist überall zu sehen.
6 von 19
Die Zerstörung ist überall zu sehen.
Auch die Nacht auf Sonntag verlief in Hamburg alles andere als ruhig: Erneut gingen Krawallmacher auf die Straße.
7 von 19
Auch die Nacht auf Sonntag verlief in Hamburg alles andere als ruhig: Erneut gingen Krawallmacher auf die Straße.
Auch die Nacht auf Sonntag verlief in Hamburg alles andere als ruhig: Erneut gingen Krawallmacher auf die Straße.
8 von 19
Auch die Nacht auf Sonntag verlief in Hamburg alles andere als ruhig: Erneut gingen Krawallmacher auf die Straße.

Dritte Krawallnacht beim Gipfel: Bilder vom G20-Sonntag

Der G20-Gipfel in Hamburg ging am Samstag zu Ende, doch auch in der Nacht auf Sonntag kam die Stadt nicht zur Ruhe. Erneut zogen Gipfel-Gegner randalierend durch Hamburg.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar
Aus Furcht vor Gewalt sind schon mehr als 420 000 Muslime aus Myanmar geflohen. Nach wochenlangem Schweigen verspricht Regierungschefin Aung San Suu Kyi nun, sich um …
Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar
Rohingya-Krise verschärft sich weiter
Als sei ihre Lage nicht schon drastisch genug, müssen die aus Myanmar geflüchteten Rohingya nun auch noch mit Monsunregen zurechtkommen. Bangladesch zügelt zudem ihre …
Rohingya-Krise verschärft sich weiter
Nach London-Anschlag: Festnahme und Wohnungsdurchsuchung
In Großbritannien wird ein 18-Jähriger im Bereich des Hafens von Dover in Gewahrsam genommen. Die Innenministerin spricht von einer "sehr bedeutenden" Festnahme nach dem …
Nach London-Anschlag: Festnahme und Wohnungsdurchsuchung
Nordkorea will "Kräftegleichgewicht" mit den USA erreichen
Nordkorea zeigt sich von neuen UN-Sanktionen unbeeindruckt und feuert eine Rakete über Japan hinweg. Der Weltsicherheitsrat begnügt sich mit einer Verurteilung, auch …
Nordkorea will "Kräftegleichgewicht" mit den USA erreichen

Kommentare