+
Gefordert sind 5,4 Prozent mehr Geld, weniger Wochenenddienste und eine bessere Bezahlung der Bereitschaftsdienste. Foto: Heiko Wolfraum

Dritte Tarifrunde für Ärzte an kommunalen Kliniken

Düsseldorf (dpa) - In Düsseldorf gehen die Tarifverhandlungen für die bundesweit 52 500 Ärzte an kommunalen Kliniken in die dritte Runde.

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund verlangt 5,4 Prozent mehr Geld, weniger Wochenenddienste und eine bessere Bezahlung der Bereitschaftsdienste.

Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hat die geforderten Erhöhungen als "vollkommenden unrealistisch" eingestuft, aber eine Bereitschaft zu einer maßvollen Lohnentwicklung signalisiert. Die Verhandlungen sollen am Mittwoch in Düsseldorf fortgesetzt werden.

Der Tarifvertrag gilt bundesweit - ohne Berlin und Hamburg - für rund 550 kommunale Kliniken. Die Mediziner an den städtischen und Kreis-Krankenhäusern sind die mit Abstand größte Gruppe unter den Krankenhausärzten in Deutschland.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Koblenz - „Merkel muss weg“ rufen sie bei Pegida. Beim Treffen der Rechtspopulisten in Koblenz ertönt der gleiche Slogan. Rückenwind gibt den Teilnehmern der Sieg von …
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Koblenz - Bunte Fahnen, Transparente und die „Ode an die Freude“ haben Demonstranten dem Kongress europäischer Rechtspopulisten in Koblenz entgegengesetzt. Es kamen viel …
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Trump ist US-Präsident: So kommentieren Politiker weltweit
Berlin - Zurückhaltung und höfliche Worte - Politiker weltweit äußern sich am Samstag zum Amtsantritt von Donald Trump als neuer US-Präsident.
Trump ist US-Präsident: So kommentieren Politiker weltweit
Trumps erste Rede als US-Präsident: So reagieren deutsche Politiker
Washington - Donald Trump hat in seiner ersten Rede als US-Präsident die Parole „Amerika zuerst“ ausgegeben - und damit auch für Besorgnis gesorgt. In Deutschland kommt …
Trumps erste Rede als US-Präsident: So reagieren deutsche Politiker

Kommentare