+
Legalize it? Das fordern überparteilich junge Frankfurter Politiker. 

Legalisierung der weichen Droge

Drogenpolitik: Frankfurt soll Cannabis erlauben

Jusos, Grüne und Linke Jugend fordern eine legale Cannabis-Ausgabestelle in Frankfurt. Gesundheitsdezernent Majer hält dies für sinnvoll, sieht aber keine Mehrheit dafür.

Frankfurt - Die Jugendorganisationen von SPD, Grünen und Linken in Frankfurt sprechen sich für die Freigabe von Cannabis aus. Sie plädieren für die Entkriminalisierung von Cannabis und wollen die Mainmetropole zu einer Modellstadt für die kontrollierte Freigabe der weichen Droge erklären. 

Das städtische Drogenreferat verfolgt diese Pläne seit geraumer Zeit, damit einhergehen müsse jedoch auch eine Aufklärungskampagne an Schulen. Lesen Sie mehr über den Vorstoß der politischen Jugendorganisationen in der Frankfurter Rundschau.

*FR.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mütter propagieren Cannabis-Konsum

Cannabis in Frankfurt auf Rezept

Großeinsatz bei Cannabis-Patientin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir werden euch immer lieben“ - Von der Leyen richtet warme Worte an die Briten
Am Freitag um Mitternacht ist es so weit: Großbritannien tritt aus der EU aus. In Brüssel findet EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen warme Worte zum Abschied.
„Wir werden euch immer lieben“ - Von der Leyen richtet warme Worte an die Briten
Kreise: Kein Rauswurf von Fidesz aus EVP
Die Europäische Volkspartei - zu der auch CDU und CSU gehören - plagt sich seit Jahren mit dem Ungarn Viktor Orban. Suspendiert ist dessen Fidesz-Partei schon. Doch für …
Kreise: Kein Rauswurf von Fidesz aus EVP
Giffey will Chefin der Berliner SPD werden
Familienministerin Franziska Giffey will als Teil einer Doppelspitze die Berliner SPD führen. Und peilt damit möglicherweise auch den Posten der Regierenden …
Giffey will Chefin der Berliner SPD werden
Rund 5800 ausländische Pflegekräfte in Deutschland
Pflege in Not: Tausende Pflegekräfte sind in den vergangenen Jahren angeworben worden. Höhere Löhne sollen die Pflege zudem attraktiver machen. Das kostet Milliarden.
Rund 5800 ausländische Pflegekräfte in Deutschland

Kommentare