Pläne auch für den Bund

Duin will FDP in den Landtag führen

  • schließen

München – Die bayerische FDP-Spitze legt ihre Karriere-Planungen offen: Generalsekretär Daniel Foest will die Liberalen als Spitzenkandidat in die Bundestagswahl 2017 führen.

Landeschef Albert Duin zieht es dagegen 2018 in den Landtag. „Ich bin da besser aufgehoben, wo ich die Menschen verstehe“, sagt Duin, der zwar in Ostfriesland geboren wurde, wie er selbst lachend anfügt, aber seit 46 Jahren in München lebt. Der deutlich jüngere Foest sei für Berlin der bessere Mann. Duin appellierte an alle Kandidaten seiner Partei, sich klar zwischen München und Berlin zu entscheiden. „Man kann nicht für ein Jahr in den Bundestag gehen und dann in den Landtag wechseln“, mahnte der Landeschef. Die Bundestagswahl 2017 gilt für die FDP insgesamt als existenziell wichtig.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So verabschiedete sich Barack Obama von Angela Merkel 
Washington - Der letzte Anruf gebührte der Kanzlerin: US-Präsident Barack Obama hat sich an seinem letzten vollen Amtstag von Angela Merkel und ihrem Mann Joachim Sauer …
So verabschiedete sich Barack Obama von Angela Merkel 
Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Sie empfinde die „mangelnde Beachtung“ der Terroropfer und ihrer Angehöriger von Seiten des Staates als „traurig und unwürdig“, klagte zuletzt die Partnerin eines beim …
Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten
Washington - Der künftige US-Präsident Donald Trump will am Freitag nach Angaben eines Sprechers eine "sehr persönliche" Antrittsrede mit seiner "Vision für das Land" …
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten
Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht
Die USA stehen vor einer Zeitenwende: Der liberale Demokrat Barack Obama übergibt den Stab an den ungestümen Republikaner Donald Trump. Am Freitag ist es so weit - ein …
Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht

Kommentare