+
Dunja Hayali im ZDF-Morgenmagazin. Von hinten kommt der aufgeregte Gast.

Nach Eklat in Live-Sendung

War Eklat im Morgenmagazin nur inszeniert? Jetzt reagiert Moderatorin Dunja Hayali

Ein Zwischenfall im ZDF-Morgenmagazin, das von Dunja Hayali moderiert wurde, sorgte vor Kurzem für Aufregung. Während der Livesendung stürmte eine Frau aus dem Publikum auf die Bühne, drängte Moderatorin Dunja Hayali zur Seite und wetterte vor laufender Kamera gegen die „Lügenpresse“. 

Update vom 3. April: In einem aktuellen Interview äußert sich Dunja Hayali zu Anfeindungen gegen ihre Person - erklärt aber auch, dass der Journalismus derzeit einiges besser machen könne.

Kritik bekam die ZDF-Moderatorin schon im Vorfeld ihrer ZDF-Talkshow

Update vom 8. März: Der Eklat im Morgenmagazin bewegt offenbar weiter die Gemüter. Jetzt hat Dunja Hayali Stellung zu den fiesen Gerüchten genommen, die angeblich auf „einschlägigen Fantasieforen“ verbreitet werden, wie ein Fan twittert: „Erinnert ihr euch noch an die Störerin im #Moma? Auf die @dunjahayali so souverän reagierte. Einschlägige Fantasieforen verbreiten jetzt, der Vorfall sei „inszeniert“ gewesen. What‘s next? Dass alle ZDF-Mitarbeiter Reptiloide sind? Und die Erde eine Scheibe?“ Darauf verteidigt sich Hayali: „Und da ist nichts, aber auch rein gar nichts inszeniert.“ 

Moderatorin Dunja Hayali: Kurioses Geständnis - „Ja, wir faken im ZDF-Morgenmagazin“

Update vom 16. März: Dunja Hayali scheint das Bedürfnis nach Aufklärung zu haben. Die Moderatorin postete jetzt ein überraschendes Geständnis auf ihrem Twitter-Account: „Ja, ich gestehe: Wir faken im ZDF-Morgenmagazin, aber nur was die ‚Größe‘ anbelangt. Dazu postet sie ein Tränen lachendes Smiley und ein Foto, das die Moderatorin im Interview mit Alice Weidel von der AfD zeigt. 

Video: Das bedeutet Journalismus für Dunja Hayali

Auf dem Foto ist zu erkennen, dass Hayali auf einem Podest steht, um etwas größer zu wirken. Die Reaktionen auf dieses Geständnis sind durchwachsen. Während ein Großteil verständnisvoll reagiert: „Sie faken nur in der Länge, Frau Hayali, in der Größe haben Sie das gar nicht nötig“, stellt ein anderer die Frage: „Warum ‚faken‘ Sie bei sowas? Der Grund würde mich mal interessieren.“  

Lesen Sie auch: Attentat in Neuseeland: Mann (71) warf sich heldenhaft in Schüsse

Eklat um Dunja Hayali im Morgenmagazin: ZDF schweigt bei einer Zuschauer-Frage

Update vom 14. März: Ihre besonnene Reaktion auf den Zwischenfall im ARD-Morgenmagazin brachte Moderatorin Dunja Hayali viel Lob ein. Auf ihren Twitter-Account finden sich vorwiegend Beifallsbekundungen. Es gibt allerdings auch einige Zuschauer, die gerne wissen würden, wie das von Hayali angekündigte Gespräch mit der aufgebrachten Frau weiterging. „Wie lief das Gespräch mit der Zuschauerin?“, fragt ein Follower bei Hayali nach. „Das würde mich auch interessieren“, kommentiert ein weiterer.

„Musste man die Dame abholen lassen?“ oder „Was wollte die Frau denn jetzt?“, lauten weitere Kommentare. Auf diese Zuschauerfrage gibt es bislang weder vom ZDF noch von Dunja Hayali eine Antwort. 

Lesen Sie auch: Tagesschau-Drama: Riesige Sorge um Sprecher Jan Hofer - in Live-Sendung total apathisch. 

Dunja Hayali: Frau stürmt live im ZDF auf Bühne und beschimpft sie 

Berlin -  Dunja Hayali gilt als Journalistin mit einer eigenen Meinung, für die sie einsteht. In ihren TV-Shows, aber auch immer wieder auf ihrem Twitter-Account, was zu teils bewegten Diskussionen führt. Jetzt ist es im ZDF-Morgenmagazin, das von Dunja Hayali moderiert wurde, zu einem unschönen Zwischenfall gekommen. Während der Livesendung am Mittwoch stürmte eine Frau aus dem Publikum auf die Bühne, drängte Moderatorin Dunja Hayali zur Seite und wetterte vor laufender Kamera gegen die „Lügenpresse“: „Müsst ihr hier eigentlich alle anlügen? Lügenpresse, Lügenfresse, oder was?!“, fragte die Frau mit aggressivem Unterton. Sehen Sie hier die Szene:

Hayali bot der aufgebrachten Frau spontan einen Dialog an. Kollege Andreas Wunn wandte sich etwas ratlos an die Zuschauer: „Wir wissen nicht, was los ist. Wir geben erst mal zu den Nachrichten nach Mainz.“ Das Morgenmagazin wurde unterbrochen, schaltete etwas früher als sonst zum Nachrichten-Slot.

Dunja Hayali: So ging es nach dem Nachrichtenblock weiter

Nach einem Nachrichtenblock berichtete Hayali wenige Minuten später, dass die Frau nicht aus dem Saal geworfen wurde, sondern dass sie im Anschluss über den Vorfall mit ihr sprechen werde. Sie sei „dialogbereit, nicht nur hier“, sagte Hayali. In ihrem Buch „Haymatland“ beschreibt die Journalistin Anfeindungen und Hass, die ihr wegen ihres Namens und der Herkunft ihrer Eltern entgegenschlügen. Die Familie stammt aus dem Irak.

Auch interessant: Bericht lässt sie fassungslos zurück: ZDF-Moderatorin Kiewel knöpft sich „Tagesschau“-Team vor

Dunja Hayali: Moderatorin und ZDF beziehen nach Live-Vorfall Stellung

Auf ihrem Twitter-Account meldete sich Dunja Hayali nach der Sendung zu dem Zwischenfall. „Danke an alle für Zuspruch und Nachfragen. Uns geht es gut und wir sehen uns morgen im #zdfmoma wieder. Schönen Tag allen!“, schrieb sie und fügte ein Presse-Statement des ZDF zu dem Vorfall hinzu. 

SPD-Politikerin Sawsan Chebli zieht Hut vor Dunja Hayali

Der Zwischenfall zieht weitere Kreise: Als erste Politikerin hat Sawsan Chebli (SPD) auf Twitter kommentiert: „Eine Frau aus dem Publikum kommt auf die Bühne, drängt Dunja Hayali zur Seite und schimpft über die #Lügenpresse. Ich ziehe meinen Hut vor Dunja Hayali für diese ruhige und souveräne Reaktion.“ 

Dunja Hayali: So reagieren die Zuschauer auf Zwischenfall 

Die Zuschauer finden vor allem lobende Worte für die gelassene Reaktion der Moderatorin. „Dunja Hayali wird vor wenigen Minuten im Morgenmagazin vor laufender Kamera angegangen. Und moderiert danach weiter, als wäre nichts gewesen. Respekt“, schreibt eine Zuschauerin. „An dieser Stelle ein Lob an Dunja Hayali und ihren Kollegen, die im Morgenmagazin diese Situation im ZDF-Morgenmagazin so gelassen gerettet haben“, lautet ein weiterer Kommentar. Es gibt aber auch Fragen: „Oha, eine Verwirrte beim ZDF im Morgenmagazin. Schade, dass die gleich zur Tagesschau gewechselt haben. Ich hätte gerne gewusst, worum es der Frau wirklich ging“, formuliert ein anderer Zuschauer.  

dpa 

Video: Dunja Hayali hat ihr Tattoo-Geheimnis bei Obama gelüftet

Dunja Hayali gilt als Journalistin mit eigener Meinung: Zuletzt hatte sie Frauen mit einer Aussage gegen sich aufgebracht 

Auch interessant: Journalistin rechnet in Tagesthemen mit Theresa May ab und warnt eindringlich

Bei Maischberger: Kevin Kühnert attackiert Bayern-Boss  oder Brexit-Chaos: CSU-Mann Weber sieht nur einen „logischen nächsten Schritt“ oder Wagenknecht: Insider berichtet von Schlammschlacht in Linkspartei - jetzt droht das Beben oder #Abschiebechallenge: Hass auf Twitter gegen Prominente mit Migrationshintergrund

Bei den Wahlen in Sachsen und Brandenburg gelang der AfD ein Achtungserfolg. An den Regierungen wird die Partei aber nicht beteiligt sein. Wie es mit der AfD weiter geht diskutiert Dunja Hayali mit ihren Gästen. AfD-Chef Gauland sprach im ZDF-Morgenmagazin. 

Auch bei Illner ging es rund: „Braucht man da noch Fewinde ... ?“ Illner stichelt im Nahles-Streit

Auch spannend: Zwischenfall vor Rede: Rettungsschiff-Kapitän stellt sich Seehofer in den Weg* oder Drei Tote bei Attacke in Utrecht: Wollte der Täter seine Tante töten? oder Doppelte Miosga: Jetzt erklärt die ARD-Frau den kuriosen Tagesthemen-Moment

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden
Die USA fordern ein Ende der türkischen Militäroffensive in Syrien. Sanktionen gegen türkische Minister beeindrucken jedoch kaum. Weder die türkische Wirtschaft noch die …
Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden
„Was geht eigentlich bei euch im Kopf vor?“ - Heftige Vorwürfe gegen Plasberg und Co-Moderatorin Büscher
Frank Plasberg will in seiner „Hart aber fair“-Sendung Antisemitismus diskutieren - doch er und sein Team sehen sich schnell selbst Vorwürfen ausgesetzt.
„Was geht eigentlich bei euch im Kopf vor?“ - Heftige Vorwürfe gegen Plasberg und Co-Moderatorin Büscher
Türkisches Café bei Kurden-Demonstration attackiert
Zerbrochene Fensterscheiben und Verletzte: In Herne läuft eine Demonstration von Kurden gegen die türkische Militäroffensive in Syrien aus dem Ruder.
Türkisches Café bei Kurden-Demonstration attackiert
Nach Türkei-Einmarsch in Syrien: VW reagiert mit drastischer Maßnahme
Der türkische Präsident Erdogan startet eine Offensive in Nordsyrien. Das ruft Donald Trump auf den Plan, der seine Truppen aus der Region abzieht. Alle News im Ticker.
Nach Türkei-Einmarsch in Syrien: VW reagiert mit drastischer Maßnahme

Kommentare