+
Der Fraktionsvorsitzende der SPD, Thomas Oppermann.

"Bin Stabilitätsanker dieser Koalition"

Edathy-Affäre: Oppermann lehnt Rücktritt ab

Berlin  - An Rücktritt denkt der SPD-Fraktionsvorsitzende nicht: Thomas Oppermann  lehnt persönliche Konsequenzen aus der Edathy-Affäre ab.

Oppermann will sich um eine Rückkehr zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Union bemühen.

Selbstverständlich werde er am Mittwoch im Innenausschuss zur Verfügung stehen, er wolle persönlich zur Aufklärung beitragen, sagte Oppermann weiter.

dpa

Lesen Sie auch:

Merkel pocht auf volle Aufklärung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bombe in Berliner McDonald‘s: Polizei geht von Anschlagsversuch aus
In einem McDonald‘s in Berlin-Kreuzberg wurde eine Gasflasche mit Zündvorrichtung entdeckt. Polizei und Staatsschutz ermitteln nun.
Bombe in Berliner McDonald‘s: Polizei geht von Anschlagsversuch aus
Bundeswehr-Offizier zeigt offenbar Ministerin von der Leyen an
Ein Bundeswehr-Leutnant soll Anzeige gegen Verteidigungsministerin von der Leyen erstattet haben. Er wirft ihr politisch motivierte Verfolgung von Unschuldigen vor.
Bundeswehr-Offizier zeigt offenbar Ministerin von der Leyen an
Trumps abgeschwächte Einreisesperren werden umgesetzt
Donald Trumps abgeschwächte Einreisesperren kommen. Drei Tage nach einer vorläufigen Entscheidung des Obersten Gerichts wird nun klar, wie die Regeln umgesetzt werden …
Trumps abgeschwächte Einreisesperren werden umgesetzt
Donald Trump kündigt eine „große Überraschung“ an
Donald Trump steht politisch unter Druck. Gut, dass der US-Präsident immer noch ein Ass im Ärmel hat: Am Mittwoch versprach er eine „große Überraschung“.
Donald Trump kündigt eine „große Überraschung“ an

Kommentare