+
Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy.

"Es gibt Gespräche"

Edathy denkt über Buch mit "Stern" nach

Berlin - Sebastian Edathy erwägt nach eigenen Angaben ein Buchprojekt in Zusammenarbeit mit dem Magazin „Stern“. Noch sei es nicht konkret, sagt der Ex-SPD-Bundestagsabgeordnete.

„Es gibt Gespräche. Aber noch keine Einigung“, sagte der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete am Donnerstag vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages in Berlin.

Der „Stern“ hatte am Wochenende ein Interview veröffentlicht, in dem Edathy exklusiv seine Sicht auf das gegen ihn laufende Verfahren wegen des Besitzes von Kinderpornos berichtet. Die Redakteure seien für das Interview zu ihm ins Ausland gekommen, berichtete Edathy. Laut Medienberichten hat sich Edathy in den vergangenen Wochen in Nordafrika aufgehalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschiebeflug nach Kabul gestartet - acht Asylbewerber aus Bayern
Erneut ist ein Sammelflug mit angelehnten Asylbewerbern in Richtung Kabul gestartet. In Afghanistan herrscht eine verschärfte Sicherheitslage - und das rief Proteste …
Abschiebeflug nach Kabul gestartet - acht Asylbewerber aus Bayern
Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet
Weiterhin werden abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Afghanistan abgeschoben. Ein neuer Abschiebeflug ist gestartet - mit erheblich weniger Afghanen an Bord als …
Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet
CIA: Beunruhigender Bericht über Nordkoreas Atom-Ambitionen
CIA-Chef Mike Pompeo hat in einer Rede in Washington über einen Bericht über die Atomwaffen-Ambitionen von Nordkorea gesprochen.
CIA: Beunruhigender Bericht über Nordkoreas Atom-Ambitionen
Experte erklärt: Darum wird Andrea Nahles jetzt die heimliche Chefin in der SPD
Martin Schulz ist und bleibt vorerst SPD-Chef. Aber eigentlich sind schon jetzt die Weichen für einen Machtwechsel gestellt, meint ein Fachmann.
Experte erklärt: Darum wird Andrea Nahles jetzt die heimliche Chefin in der SPD

Kommentare