+
Das Kraftwerk Heysham 1 (Archivbild vom 31.07.2008).

Großbritannien

Aus Vorsicht! Vier Kernreaktoren vom Netz genommen 

London - Der Energieversorger EDF hat vier britische Kernreaktoren in zwei Kraftwerken vorsichtshalber vom Netz genommen.

Bei Wartungsarbeiten in einem der beiden Reaktoren im nordenglischen Kraftwerk Heysham 1 wurde ein Defekt im Boilersystem gefunden, wie der französische Konzern am Montag mitteilte.

Als Vorsichtsmaßnahme wurden demnach neben dem Reaktor in Heysham auch der zweite Heysham-Reaktor sowie die beiden baugleichen Reaktoren in Hartlepool an der Ostküste heruntergefahren. Wahrscheinlich könne der erste der beiden Heysham-Reaktoren mit reduzierter Kraft bald wieder angefahren werden, hieß es. Für die anderen drei Reaktoren gebe es noch keine genauen Zeitpläne. Es müsse mit einer achtwöchigen Pause gerechnet werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Checks and Balances
Checks and Balances
Donald Trump: Von heute an gilt "nur Amerika zuerst"
Washington - Es war eine Rede der Versprechungen und klarer Ansagen. Der neue US-Präsident kündigte den Kurs eines nationalen Egoismus an. Von heute an gelte "nur …
Donald Trump: Von heute an gilt "nur Amerika zuerst"
Vereidigung in Washington - Trump ist jetzt Präsident der USA
Washington - Die Ära Donald Trump hat begonnen, er ist bei seiner Amteinführung als 45. Präsident der USA vereidigt worden. Danach hielt Trump seine mit Spannung …
Vereidigung in Washington - Trump ist jetzt Präsident der USA
Vermittlermission gibt Gambias Präsident eine letzte Chance
Der abgewählte Präsident Jammeh erhält eine letzte Chance, ohne Blutvergießen abzutreten. Vermittler aus westafrikanischen Staaten machen Druck. Eine internationale …
Vermittlermission gibt Gambias Präsident eine letzte Chance

Kommentare