+
Clara Ponsati war wegen ihrer Beteiligung an den katalanischen Unabhängigkeitsbestrebungen mit Europäischem Haftbefehl gesucht worden.

Katalanische Ex-Ministerin

Europäischer Haftbefehl: Vertraute Puigdemonts stellt sich der Justiz

Die von Madrid abgesetzte katalanische Bildungsministerin Clara Ponsatí hat sich am Mittwoch der Polizei in Schottland gestellt. 

Edinburgh - Wie ein AFP-Reporter berichtete, erschien die Politikerin am Vormittag auf einer Wache in Edinburgh.

Nach Angaben ihres Anwalts wird Ponsatí im Laufe des Tages zu einer Voranhörung über eine Auslieferung an Spanien vor Gericht erscheinen. Dabei solle erwirkt werden, dass die Mandantin bis zur regulären Anhörung in Freiheit bleibe.

Die spanische Justiz sucht die 61-jährige Politikerin wegen ihrer Beteiligung an den katalanischen Unabhängigkeitsbestrebungen mit Europäischem Haftbefehl gesucht.

Ponsatí war zunächst mit dem von der spanischen Zentralregierung im vergangenen Oktober entmachteten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont ins Exil nach Brüssel gegangen. Von da aus reiste sie nach Schottland weiter. Puigdemont befindet sich inzwischen in Deutschland in Gewahrsam.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hambacher Forst: Gericht bestätigt Verbot des Demonstrationszugs
Im Hambacher Forst ist ein Journalist bei einem Sturz ums Leben gekommen. Trotzdem wird die Räumung laut RWE-Chef fortgesetzt werden - ein Demonstrationszug wurde …
Hambacher Forst: Gericht bestätigt Verbot des Demonstrationszugs
Geschwister warnen vor US-Kongresswahlen: Wählt nicht unseren Bruder!
Bei den Kongresswahlen in Arizona muss Paul Gosar nicht nur gegen seinen demokratischen Herausforderer antreten - sondern auch gegen seine Familie.
Geschwister warnen vor US-Kongresswahlen: Wählt nicht unseren Bruder!
Burkaverbot und „Fair Food“: Die Schweiz stimmt ab
In der Schweiz treffen die Bürger bei Volksabstimmungen am Sonntag Entscheidungen zum muslimischen Gesichtsschleier sowie zu Fragen der Ernährung und Landwirtschaft.
Burkaverbot und „Fair Food“: Die Schweiz stimmt ab
AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts
Rostock (dpa) - In der Rostocker Innenstadt haben sich nach Polizeiangaben rund 4000 Menschen einer Demonstration der AfD friedlich entgegengestellt. Dem Aufruf zur …
AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts

Kommentare