Haftbefehl wegen Fluchtgefahr

Mutmaßlicher IS-Helfer im Raum Augsburg festgenommen

Augsburg - Ein mutmaßlicher ehemaliger Mitarbeiter der Terrororganisation IS ist im Raum Augsburg festgenommen worden.

Wie die Münchner Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch berichtete, wird dem 30-Jährigen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland vorgeworfen. Gegen den Mann sei ein Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen worden.

Der bereits am Montag verhaftete Beschuldigte soll zunächst im syrischen Bürgerkrieg in einer Polizeieinheit der Rebellengruppe Freie Syrische Armee gegen Regierungstruppen gekämpft haben. Danach soll er im Frühsommer 2015 in der IS-Hochburg Al-Rakka in einem Krankenhaus der Organisation als Ordner und Röntgenhelfer gearbeitet haben. Nach zwei Monaten sei der Mann in ein „Scharia-Camp“ verlegt und dort im Umgang mit Kriegswaffen geschult worden.

Zu einem Einsatz als IS-Kämpfer kam es allerdings nicht. „Der Beschuldigte legte am Ende der Ausbildung kein Bekenntnis zum IS ab, sondern verließ Ende August 2015 Syrien in Richtung Deutschland“, teilte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Deutsche sterben bei Anschlag - Weitere Festnahme
In Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast - mehrere Menschen wurden verletzt, mindestens 13 starben. Die Polizei bestätigte zwei Festnahmen.
News-Ticker: Deutsche sterben bei Anschlag - Weitere Festnahme
Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton
Donald Trump hat sich nach dem Anschlag in Barcelona mal wieder zu einem absurden Vergleich auf Twitter verstiegen. Der US-Präsident erinnerte an eine erwiesenermaßen …
Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton
Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft
Sachsen bleibt für Politiker ein heikles Pflaster, die "Wutbürger" pöbeln weiter. Wahlkampfauftritte der Kanzlerin werden genutzt, um Stimmung gegen "die da oben" zu …
Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft
Terror in Barcelona: Was wir wissen und was nicht
Ein weißer Lieferwagen rast auf der Flaniermeile Las Ramblas mitten in Barcelona in Passanten. Es gibt Tote und Verletzte, der Täter lässt den Wagen stehen und flüchtet …
Terror in Barcelona: Was wir wissen und was nicht

Kommentare