+
Hooligan-Demo gegen Salafisten in Köln: Die Organisatoren einer Demo in Hannover fechten das Verbot der Veranstaltung an. Foto: Caroline Seidel

Eilantrag gegen Verbot der Hooligan-Demo

Hannover (dpa) - Die Organisatoren einer Anti-Islamismus-Demo in Hannover wollen das Verbot der Veranstaltung am kommenden Samstag nicht akzeptieren.

Sie wehrten sich mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht Hannover gegen das Verbot. "Der Antragsteller hält das Verbot für unverhältnismäßig", teilte das Gericht am Dienstag mit. Die Polizei hatte die Demo verboten, weil sie gewaltsame Ausschreitungen von Hooligans und Rechtsextremisten befürchtet. Bei einer Demo in Köln hatten sich vor kurzem rund 4500 Hooligans und Rechtsextreme versammelt und die Polizei angegriffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Kampfflugzeug in Spanien abgestürzt
Madrid (dpa) - Zum zweiten Mal in einer Woche ist ein Pilot der spanischen Luftwaffe beim Absturz eines Kampfflugzeugs ums Leben gekommen. Eine Maschine vom Typ F-18 …
Wieder Kampfflugzeug in Spanien abgestürzt
SPD will Wahldesaster bürgernah aufarbeiten
Nach der Wahlpleite bereitet sich die SPD im Bundestag auf vier harte Jahre in der Opposition vor. Die "Neuprogrammierung" soll aber nicht von oben verordnet werden - …
SPD will Wahldesaster bürgernah aufarbeiten
Wie baut man eine Koalition?
Schwarz, gelb und grün, das sind die Farben der Karibik-Insel Jamaika. Und die der neuen Koalition in Deutschland - wenn alles gut geht.
Wie baut man eine Koalition?
Ticker zur Österreich-Wahl: Grünen endgültig vor dem Parlaments-Aus
Nach der Wahl 2017 in Österreich liegt der 31-jährige Sebastian Kurz (ÖVP) klar vorn. Reaktionen, News und das Ergebnis im Live-Ticker zur Nationalratswahl.
Ticker zur Österreich-Wahl: Grünen endgültig vor dem Parlaments-Aus

Kommentare