+
EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker. Foto: Julien Warnand/Archiv

Brüssel will milliardenschweren "Juncker-Plan" verlängern

Brüssel (dpa) - Die milliardenschwere EU-Investitionsinitiative soll nach dem Willen der EU-Kommission über das Jahr 2018 hinaus verlängert werden.

Mit dem sogenannten Juncker-Plan sollen europaweit öffentliche und private Investitionen von 315 Milliarden Euro angestoßen werden.

Es werden bereits Energieprojekte, Gesundheitszentren oder der Ausbau von Breitband-Internet unterstützt, wie Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen am Mittwoch in Brüssel sagte.

Seit dem Start vor einem Jahr sind nach Angaben der Kommission Mittel aus dem Fonds in 26 der 28 Mitgliedstaaten in Anspruch genommen worden. Mit den bislang genehmigten Projekten werden Investitionen von rund 100 Milliarden Euro angeschoben. Die Verlängerung des nach Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker benannten Plans muss noch vom EU-Ministerrat gebilligt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab
Leipzig (dpa) - AfD-Chefin Frauke Petry sieht die Wähler durch den Richtungsstreit in ihrer Partei verunsichert. Mit Blick auf heftig kritisierte Aussagen wie die von …
Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab
Wahlkampf-Finale in München: Wie heftig werden die Anti-Merkel-Proteste?
Am Freitag findet auf dem Münchner Marienplatz das Wahlkampf-Finale der Unions-Parteien statt. Wie heftig werden die Proteste gegen Kanzlerin Angela Merkel?
Wahlkampf-Finale in München: Wie heftig werden die Anti-Merkel-Proteste?
Brexit: London bietet angeblich 20 Milliarden Euro
Streit ums liebe Geld: Macht Premierministerin Theresa May in ihrer Grundsatzrede in Florenz der EU ein gutes Scheidungsangebot? Nach den Worten des umstrittenen …
Brexit: London bietet angeblich 20 Milliarden Euro
Mutmaßlicher IS-Sympathisant gibt Anschlagspläne gegen Polizisten zu
Der im Februar festgenommene mutmaßliche IS-Sympathisant gestand, dass er Polizisten oder Soldaten mit einem selbstgebauten Sprengsatz töten wollte. Neben dem …
Mutmaßlicher IS-Sympathisant gibt Anschlagspläne gegen Polizisten zu

Kommentare