+
EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker. Foto: Julien Warnand/Archiv

Brüssel will milliardenschweren "Juncker-Plan" verlängern

Brüssel (dpa) - Die milliardenschwere EU-Investitionsinitiative soll nach dem Willen der EU-Kommission über das Jahr 2018 hinaus verlängert werden.

Mit dem sogenannten Juncker-Plan sollen europaweit öffentliche und private Investitionen von 315 Milliarden Euro angestoßen werden.

Es werden bereits Energieprojekte, Gesundheitszentren oder der Ausbau von Breitband-Internet unterstützt, wie Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen am Mittwoch in Brüssel sagte.

Seit dem Start vor einem Jahr sind nach Angaben der Kommission Mittel aus dem Fonds in 26 der 28 Mitgliedstaaten in Anspruch genommen worden. Mit den bislang genehmigten Projekten werden Investitionen von rund 100 Milliarden Euro angeschoben. Die Verlängerung des nach Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker benannten Plans muss noch vom EU-Ministerrat gebilligt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Washington - Alles nur geklaut - das sangen schon die „Prinzen“. Ausgerechnet bei seiner ersten Rede als US-Präsident soll Donald Trump von Batman-Bösewicht Bane …
Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Österreichs Hauptstadt ist in das Visier eines Attentäters geraten: Ein 18-Jähriger plante laut dem Innenminister einen Anschlag in Wien. Die Bedrohung sei so groß wie …
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Gambias abgewählter Präsident will Amt offenbar aufgeben
Banjul (dpa) - Angesichts der Drohung einer Entmachtung durch ausländische Truppen will der abgewählte gambische Präsident Yahya Jammeh Sicherheitskreisen zufolge seinen …
Gambias abgewählter Präsident will Amt offenbar aufgeben
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte
Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps Worte in Auszügen,
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Kommentare