Großbrand in Oberau: Familie verliert ihre Wohnung

Großbrand in Oberau: Familie verliert ihre Wohnung
+
Ein Polizeifahrzeug vor dem Schauplatz der Messerattacke im irischen Dundalk. Foto: David Young

Angreifer festgenommen

Messerattacke in Irland: Polizei schließt Terror nicht aus

Ein Mann niedergestochen, zwei weitere verletzt - eine Messerattacke gibt der Polizei in Irland Rätsel auf. Noch ist unklar, welches Motiv hinter der Tat steckt.

Dundalk (dpa) - Die irische Polizei schließt Terror als Motiv für die tödliche Messerattacke in der Küstenstadt Dundalk nicht aus. Das sagte ein Polizeisprecher bei einer Pressekonferenz. Ein 24-Jähriger war dort am Morgen auf der Straße niedergestochen worden. Er starb an seinen Verletzungen.

Bei weiteren Angriffen wurden zwei Männer verletzt. Der mutmaßliche Täter konnte kurze Zeit später festgenommen werden. Es handelt sich nach Angaben der Polizei um einen 18-jährigen Ägypter. Noch sei das Motiv für die Tat unklar, sagte der Polizeisprecher. Der Angriff scheine willkürlich und unvermittelt stattgefunden zu haben, und es gäbe keinen Hinweis, dass sich Täter und Opfer gekannt hätten. Die Polizei geht davon aus, dass er alleine gehandelt hat. Das Opfer stammt den Angaben zufolge aus Japan.

Eine Verbindung zum Terrorismus wollte der Polizeisprecher der BBC zufolge nicht ausschließen. Man werde mit den ägyptischen Behörden in Verbindung treten. Er bestätigte, dass der Mann nur zwei Tage zuvor mit der Polizei wegen seines Aufenthalts in Irland in Kontakt gewesen sei. Dundalk liegt an der Ostküste Irlands zwischen Dublin und dem nordirischen Belfast.

Pressemitteilung der irischen Polizei - Englisch

Bericht auf der Webseite des öffentlich-rechtlichen irischen Rundfunksenders RTÉ - Englisch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

XXL-Bundeshaushalt: Diese anschaulichen Vergleiche machen klar, wie viel Merkel und Scholz ausgeben
Der Machtkampf in der CDU überschattet das Regierungsgeschäft in Berlin. Die GroKo bringt derweil den Bundeshaushalt 2019 und ein Einwanderungsgesetz voran.  Der …
XXL-Bundeshaushalt: Diese anschaulichen Vergleiche machen klar, wie viel Merkel und Scholz ausgeben
“Das ist doch Quatsch“: Klöckner schaltet sich in CDU-Streit über UN-Migrationspakt ein
Die USA, Österreich, Ungarn, Australien, Tschechien, Bulgarien und Estland lehnen den UN-Migrationspakt ab. Peter Ramsauer attackiert den Pakt scharf, Jens Spahn will …
“Das ist doch Quatsch“: Klöckner schaltet sich in CDU-Streit über UN-Migrationspakt ein
Jens Spahn verkündet Frontalangriff auf AfD - Ausgerechnet ein SPD-Mann lobt sein Vorgehen
Machtkampf in der CDU: Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz wollen Merkel beerben - die Deutschen haben bei der Kanzlerfrage klare Präferenzen. Alle News im Blog.
Jens Spahn verkündet Frontalangriff auf AfD - Ausgerechnet ein SPD-Mann lobt sein Vorgehen
Neues Einwanderungsgesetz: Erste Details durchgesickert
Die Bundesregierung erhöht das Tempo: Bis Weihnachten soll der Entwurf für ein Einwanderungsgesetz von der Bundesregierung auf den Weg gebracht sein. Nun sind erste …
Neues Einwanderungsgesetz: Erste Details durchgesickert

Kommentare