+
In Köln stehen acht Männer vor Gericht, die Beute in deutschen Kirchen und Schulen gemacht haben sollen, um die Erlöse nach Syrien zu schicken. Foto: Henning Kaiser/Symbolbild

Urteil gegen acht Männer

Einbrüche in Kirchen für den Dschihad: Haftstrafen

Köln - Das Kölner Landgericht hat acht Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt, weil sie mit Einbrüchen in Kirchen Geld für den bewaffneten Dschihad in Syrien beschaffen wollten.

Das Strafmaß reicht von zwei Jahren und sieben Monaten bis zu vier Jahren und zehn Monaten. Die Männer wurden überwiegend des schweren Bandendiebstahls und in einigen Fällen der gefährlichen Körperverletzung schuldig gesprochen. Die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat habe man nicht beweisen können, sagte der Vorsitzende Richter Ralf-Peter Sossna am Montag in der Urteilsbegründung.

Mehr als drei Jahre lang war die Bande in Köln und Siegen vor allem in Kirchen eingebrochen, um kostbare Gegenstände zu Geld zu machen und damit Kämpfer in Syrien zu unterstützen. Es sei in 90 Verhandlungstagen aber nicht nachweisbar gewesen, dass „nennenswerte Beträge“ nach Syrien flossen - und an wen genau das Geld ging, sagte Sossna.

Einige Mitglieder der Bande hätten aber immer stärker mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sympathisiert. Einer der Verurteilten muss sich seit Februar 2016 als mutmaßlicher IS-Helfer vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf wegen des Verdachts des Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung verantworten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Union wirft SPD bei Grundrente Wahlkampfspielchen vor
Im Endspurt des Europawahlkampfs legen die SPD-Minister Heil und Scholz ein Konzept zur Finanzierung der Grundrente vor. Das stößt dem Koalitionspartner auf. Doch sie …
Union wirft SPD bei Grundrente Wahlkampfspielchen vor
Britische Ministerin für Parlamentsfragen tritt zurück
Der Druck auf Premierministerin Theresa May, ihr Amt abzugeben, wächst und wächst. Bislang hat die Regierungschefin alle Rücktrittsforderungen aus den eigenen Reihen …
Britische Ministerin für Parlamentsfragen tritt zurück
Geheimnisvolles „Special“ am Mittwochabend: Dieses Video zeigte Jan Böhmermann
Als möglicher Strippenzieher hinter dem Ibiza-Video, das Heinz-Christian Strache zu Fall brachte, wurde auch Jan Böhmermann gehandelt. Der Satiriker hat nun einen …
Geheimnisvolles „Special“ am Mittwochabend: Dieses Video zeigte Jan Böhmermann
Europawahl in Großbritannien: Getränke-Attacke auf Farage - Der macht Gegnern Vorwürfe
Trotz Austritts-Plänen: Die Briten wählen ein neues EU-Parlament. Wird es ein Erdrutschsieg für die Brexit-Partei? Alle Entwicklungen und Zahlen im Live-Ticker.
Europawahl in Großbritannien: Getränke-Attacke auf Farage - Der macht Gegnern Vorwürfe

Kommentare